Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Drogendealer ruft im Schlaf Polizei – und wird festgenommen

CC BY-SA 2.0 / René Mentschke / Symbolfoto - Polizei im EinsatzPolizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild)
Polizeieinsatz in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.09.2021
Abonnieren
Ein 23-Jähriger hat in der Nacht zu Freitag offenbar aus Versehen mehrmals den Notruf gewählt. Besorgt um seine körperliche Verfassung, hat die Polizei seine Wohnung aufgesucht – und eine beachtliche Menge Drogen entdeckt.
Laut einer Pressemitteilung der NRW-Polizei hat die Rettungsleitstelle Waldbröl in der Nacht zu Freitag mehrere Anrufe von einer Nummer bekommen. Nur „Schnarchen und Stöhnen“ waren zu hören. Die Nummer gehörte einem 23-Jährigen, dessen Wohnung „in Sorge um die körperliche Verfassung“ aufgesucht wurde.
Der junge Mann konnte beim Aufwachen zuerst nicht glauben, dass er selber den Notruf gewählt hatte, bis er das auf seiner Anrufliste feststellte.
Schon beim Eintreten hätten die Beamten „starken Cannabisgeruch“ bemerkt, so die Polizei weiter. In der Wohnung hätten sie „eine nicht unerhebliche Menge Marihuana, zahlreiche Ecstasy-Tabletten sowie diverse andere Drogen (Amphetamin und Kokain), Feinwaagen und Bargeld“ gefunden.
Mit einem weiteren 21-Jährigen, der sich auch in der Wohnung befand, wurde der Mann vorläufig festgenommen. Laut der Polizeimitteilung stehen sie im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Nach der Vernehmung wurden sie der Polizei zufolge freigelassen, ihnen steht nun aber ein Strafverfahren bevor.
Polizeibeamte in Wien  - SNA, 1920, 06.09.2021
Österreich
Über 600.000 Personen in Gesichtsdatenbank österreichischer Polizei – Innenminister
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала