Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mitarbeiter mit Tariflohn verdienen in Deutschland bis zu 50 Prozent mehr

Geld (Symbolbild) - SNA, 1920, 05.09.2021
Abonnieren
Laut Angaben der Bundesregierung sorgen Tarifverträge in Deutschland für besseres Einkommen. So bekommen Beschäftigte in einem tarifgebundenen Betrieb je nach Branche bis zu 50 Prozent mehr Geld.
Im verarbeitenden Gewerbe sollen Beschäftigte durchschnittlich knapp 27 Euro in Vollzeit mit Tariflohn verdient haben. Ohne Tarifbindung lag der Betrag bei knapp 18 Euro, hieß es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag.
Bei Land- und Forstwirtschaft, produzierendem Gewerbe und im Dienstleistungsbereich sind es 22 Euro mit Tarifverträgen und knapp 17 Euro ohne, im Gesundheits- und Sozialwesen 21 beziehungsweise 16 Euro. Beim Handel und der Auto-Instandhaltung und -Reparatur sind es 19 beziehungsweise 16 Euro. Das heißt, dass Tarif-Beschäftigte je nach Branche um 800 bis 1200 Euro brutto mehr im Monat erhalten.
„Tarifverträge machen den Unterschied“, kommentierte die Grünen-Arbeitsmarktpolitikerin Beate Müller-Gemmeke die Zahlen. Sie finde es dramatisch, dass nur noch die Hälfte der Beschäftigten ein tarifgebundenes Arbeitsverhältnis haben.
„Gerade in Branchen wie dem Einzelhandel, in denen sich Unternehmen der Tarifbindung entziehen, brauchen wir erleichterte Regeln, damit Tarifverträge einfacher allgemeinverbindlich erklärt werden können und für alle in der Branche gelten“, so die Politikerin abschließend.
Altmaier: „Magische 40-Prozent-Grenze“ bei Lohnnebenkosten nicht überschreiten - SNA, 1920, 29.07.2021
Studie: Erstmals seit 10 Jahren droht reales Minus bei Tariflöhnen
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала