Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Elf Migranten im Güterzug in Oberbayern aufgegriffen

© SNA / Aleksander KryazhevGüterzug
Güterzug - SNA, 1920, 05.09.2021
Abonnieren
Die Bundespolizei hat am Sonntagvormittag in einem Güterzug in Oberbayern elf Migranten aus der Türkei und aus Syrien entdeckt.
Während eines Überwachungsflugs sei ein Schlitz in einer Plane bemerkt worden und der Zug sei am Bahnhof im Landkreis Rosenheim gestoppt worden, hieß es in der Mitteilung der Beamten. Die Menschen haben sich in einem auf der Schiene transportierten Auflieger eines Lastwagens befunden.
Die Flüchtlinge wollten von Italien über München nach Norddeutschland gelangen. Unter ihnen seien drei Minderjährige und ein Baby gewesen. Sie wurden in Gewahrsam genommen und zur Dienststelle nach Rosenheim gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen sollen sie an eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge weitergeleitet werden.
In den vergangenen Wochen waren nach Erkenntnissen der Bundespolizei wiederholt Migranten mit Güterzügen aus Italien in München angekommen. So wurden am Samstag in Ostermünchen zwei Türken und ein Syrer in einem anderen Güterzug aus Italien gefunden.
Eine Jobmesse für Migranten, die von der Bundesagentur für Arbeit Ende Januar 2019 in Berlin veranstaltet wurde.  - SNA, 1920, 24.08.2021
„Deutschland gehen die Arbeitskräfte aus“: Arbeitsagentur-Chef will 400.000 Migranten pro Jahr
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала