Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Neue Taliban-Regierung: Was ist bislang bekannt?

© REUTERS / Alexander ZemlianichenkoAbdul Ghani Baradar (Archivbild)
Abdul Ghani Baradar (Archivbild) - SNA, 1920, 04.09.2021
Abonnieren
Unter Verweis auf mehrere Quellen aus Taliban*-Kreisen meldet Reuters die ersten Details über die Taliban-Vertreter, aus denen sich die neue Regierung in Afghanistan zusammensetzen soll.
Der Chef des Taliban-Politbüros, Abdul Ghani Baradar, soll demnach die afghanische Regierung mit 25 Ministerien leiten. Dem Kabinett soll auch ein Beratungsgremium mit zwölf muslimischen Gelehrten, die Schura, angehören. Haibatullah Akhundzada, der oberste religiöse Führer der Taliban, werde mit religiösen Angelegenheiten und der Staatsführung betraut.
Dänemarks Außenminister Jeppe Kofod (Archivbild) - SNA, 1920, 04.09.2021
Afghanistan
Dänemark will keine Taliban-Regierung anerkennen
Der Sohn des verstorbenen Taliban-Gründers Mullah Omar, Mullah Mohammed Jakub, sowie Sher Mohammad Abbas Stanekzai, der stellvertretende Leiter des Taliban-Politbüros in der katarischen Hauptstadt Doha, sollen auch hochrangige Positionen in der Regierung bekleiden. „Alle Spitzenpolitiker sind in Kabul eingetroffen, wo sich die Vorbereitungen für die Vorstellung der neuen Regierung in der Endphase befinden“, zitiert Reuters einen Taliban-Beamten, der anonym bleiben wollte.
Die Taliban haben zudem vor, so die Quelle, eine große Volksversammlung – Loya Jirga – mit Vertretern der gesamten afghanischen Gesellschaft einzuberufen, um über eine neue Verfassung und die Struktur der künftigen Regierung zu beraten. Zuvor hatten die Taliban angekündigt, eine Konsensregierung bilden zu wollen. Die Übergangsregierung werde laut der Quelle aber ausschließlich aus Taliban-Mitgliedern bestehen.
Widerstandskämpfer in der afghanischen Provinz Pandschir - SNA, 1920, 03.09.2021
Afghanistan
Afghanische Provinz Pandschir von Taliban eingenommen – Sprecher
* Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Weißrussland) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала