Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Baerbock kann sich Steuer-Pranger für ganz Deutschland vorstellen, Rocker-Razzia mit Panzer

© CC0 / Free-PhotosWas in der Nacht geschah
Was in der Nacht geschah - SNA, 1920, 02.09.2021
Abonnieren
Streik bei der Bahn angelaufen; Baerbock kann sich Steuer-Pranger für ganz Deutschland vorstellen; Rocker-Razzia mit Panzer in NRW; Schüler bei Schussattacke an High-School in North Carolina getötet; New York unter Wasser – Notstand; Anwalt von Britney Spears drängt auf sofortigen Abtritt des Vaters als Vormund
SNA präsentiert Ihnen in Kürze, was in der Nacht zum Donnerstag geschehen ist.

Streik bei der Bahn angelaufen

Die Lokführergewerkschaft GDL hat trotz eines neuen Angebots der Deutschen Bahn ihren Streik im Personenverkehr wie geplant gestartet. Bis in die frühen Morgenstunden blieb eine offizielle Antwort der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer auf den Vorstoß aus der Bahn-Zentrale aus. Der Arbeitskampf im Personenverkehr sei wie geplant um 2.00 Uhr angelaufen, teilte die Streikleitung der Gewerkschaft auf Anfrage mit. Weitere Angaben zum Fortgang des inzwischen dritten Ausstandes innerhalb weniger Wochen machte die GDL zunächst nicht. Sollte es in dem Tarifkonflikt weiter keine Bewegung geben, müssen sich Bahnkunden bis kommende Woche Dienstag auf weitgehende Einschränkungen im Fern- und Regionalverkehr der Deutschen Bahn einstellen.
Hauptquartier der Deutschen Bahn - SNA, 1920, 01.09.2021
„Geben Sie Ihre Blockadehaltung auf“: Bahn macht GDL mit 600 Euro Corona-Prämie neues Angebot

Baerbock kann sich Steuer-Pranger für ganz Deutschland vorstellen

Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock kann sich eine anonyme Meldeplattform zur Ermittlung von Steuerbetrügern wie in Baden-Württemberg auch auf Bundesebene vorstellen. Man müsse Orte schaffen, wo auch gemeldet werden könne, wenn man wisse, dass es zu heftigem Steuerbetrug komme, sagte die Grünen-Kanzlerkandidatin auf Prosieben. Das werde nun in Baden-Württemberg gemacht und wäre eigentlich auch Aufgabe eines Bundesfinanzministers gewesen, sagte Baerbock. Die nächste Bundesregierung sollte das auch einführen.

Rocker-Razzia mit Panzer in NRW

Heute Morgen rollte der schwere Polizeipanzer „Survivor” vor das Clubhaus der Hells Angels in Mönchengladbach, Fenster wurden durchbrochen. Dann stürmten schwer bewaffnete SEK-Beamte das Gebäude. Zeitgleich um 6 Uhr stürmen weitere Spezialeinheiten und Hundertschaften aus ganz Nordrheinwestfalen insgesamt 20 Gebäude in Mönchengladbach, Leverkusen, Mülheim sowie im Duisburger Bordellviertel, berichtet die Bild. Bei dem Einsatz ging es um das spektakulärste Verbrechen im Rocker Milieu. Im Februar 2014 entdeckten Spaziergänger zunächst den abgetrennten tätowierten Arm eines Hells Angels im Rhein bei Duisburg. Rund zwei Monate später wurde dann der Torso von Rocker Kai M. gefunden, er trieb ebenfalls im Rhein. Über sieben Jahre ermittelten die Fahnder der Duisburger Mordkommission, warum der Mann sterben musste. Jetzt steht die Tat kurz vor der Aufklärung. Kai M. aus Oberhausen soll von seinen eigenen Hells-Angels-Brüdern erschossen worden sein. Weil sie glaubten, er sei ein V-Mann.

Schüler bei Schussattacke an High-School in North Carolina getötet

Bei einem Schusswaffenangriff an einer High-School im US-Bundesstaat North Carolina ist ein Schüler getötet worden. Das Alter des Opfers wurde bisher nicht genannt. Nach dem Schützen wird gesucht, vermutlich handelt es sich um einen anderen Schüler. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Schule ist inzwischen gesichert. Sie war abgeriegelt worden, nachdem Schüsse gefallen waren, genauso andere Schulen in der Umgebung.

New York unter Wasser – Notstand

Ausläufer des Hurrikans „Ida“ haben der Millionenmetropole New York den stärksten Regen der Geschichte gebracht und schwere Überschwemmungen verursacht. New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio rief den Notstand aus. Straßen und Wohnungen standen in der Nacht teilweise etwa einen Meter unter Wasser, der U-Bahnverkehr kam komplett zum Erliegen. Zunächst blieb unklar, ob es Verletzte oder Todesopfer gab. Wir erleben heute Abend ein historisches Wetterereignis mit Rekordregen in der ganzen Stadt, brutalen Überschwemmungen und gefährlichen Bedingungen auf unseren Straßen, schrieb de Blasio in der Nacht auf Twitter. Die Menschen sollten in Häusern Schutz suchen und nicht auf die Straße gehen, um den Rettungskräften die Arbeit zu ermöglichen.
Auswirkungen des Hurrikans  Ida in New  Orleans (US-Bundesstaat Louisiana) - SNA, 1920, 31.08.2021
Nach Hurrikan „Ida”: Polizei in New Orleans setzt Anti-Plünderungs-Teams ein

Anwalt von Britney Spears drängt auf sofortigen Abtritt des Vaters als Vormund

Der Anwalt von Britney Spears hat auf einen sofortigen Abtritt ihres Vaters als Vormund gedrängt. Das geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die der Anwalt diese Woche beim Los Angeles Superior Court eingereicht hat. Der Antrag wurde von mehreren US-Medien, darunter der „Hollywood Reporter“, veröffentlicht. Der Anwalt wirft Jamie Spears vor, weiter zu versuchen, sich an seiner Tochter in Millionenhöhe zu bereichern. Er wolle verhindern, dass die Sängerin von ihrem Vater erpresst oder eingeschüchtert werde.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала