Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mehr Inlandsflüge bei Lufthansa wegen Bahnstreik

© REUTERS / Kai PfaffenbachMaschinen der Fluggesellschaft Lufthansa im Frankfurter Flughafen
Maschinen der Fluggesellschaft Lufthansa im Frankfurter Flughafen - SNA, 1920, 01.09.2021
Abonnieren
Die Lufthansa verzeichnet angesichts des anstehenden Bahnstreiks einen sprunghaften Anstieg bei Buchungen für innerdeutsche Flüge. Deshalb will die Fluggesellschaft ihr Flugangebot nach eigenen Angaben deutlich erweitern.
Ein Sprecher der Lufthansa teilte laut DPA am Mittwoch mit, die Fluggesellschaft und ihre Billigtochter Eurowings würden ihr Flugangebot bis kommenden Dienstag (7. September) um mehr als 7.000 Sitzplätze aufstocken. Dazu würden auf etwa 150 Flügen größere Flugzeuge eingesetzt und außerdem insgesamt rund 30 zusätzliche Flüge angeboten.
Dabei nimmt die Lufthansa hauptsächlich Verbindungen von Frankfurt und München nach Berlin und Hamburg und zurück in den Blick. Eurowings verstärkt vor allem das Flugangebot von Düsseldorf, Köln/Bonn und Stuttgart nach Berlin und zurück. Es gebe bereits einen sprunghaften Buchungsanstieg, erklärte der Sprecher.
Ursache für die erhöhte Nachfrage nach Inlandsflügen ist der erneute Aufruf der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zum Arbeitskampf. Es ist bereits die dritte Streikrunde im laufenden Tarifstreit bei der Deutschen Bahn. Der Streik beginnt am heutigen Mittwoch (ab 17.00 Uhr) im Güterverkehr. Ab dem frühen Donnerstagmorgen soll auch der Personenverkehr bestreikt werden. Das Ende der Aktionen hat die Gewerkschaft für den kommenden Dienstagmorgen angekündigt. Insgesamt dürfte der Bahnverkehr in Deutschland damit mehr als fünf Tage lang erheblich eingeschränkt sein.
GDL-Streik - SNA, 1920, 01.09.2021
Dritte Streikrunde der GDL trifft auch den Güterverkehr hart
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала