Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Ausweitung der Fischereizone und Öffnung des Warenübergangs – Erleichterungen für Gazastreifen

© AFP 2021 / Mahmud HamsGazastreifen
Gazastreifen - SNA, 1920, 01.09.2021
Abonnieren
Laut der Cogat-Behörde will Israel für den palästinensischen Gazastreifen einige Erleichterungen schaffen. So soll etwa die Fischereizone vor dem Gazastreifen ausgeweitet werden. Ziel der Maßnahmen ist offenbar eine Beruhigung der Lage, nachdem es im Mai zu blutigen Zusammenstößen mit vielen Todesopfern gekommen war.
In den israelisch-palästinensischen Beziehung stehen die Zeichen erstmals seit den blutigen Auseinandersetzungen im Mai offenbar wieder auf Entspannung. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, hat Israel eine Reihe von Erleichterungen für den Gazastreifen angekündigt. Die Fischereizone vor dem Gazastreifen soll auf 15 Seemeilen ausgeweitet werden. Die Fischerei gilt als wichtige Nahrungsquelle und wirtschaftlicher Wachstumsmotor in dem Gebiet.
Laut der Mitteilung der zuständigen Cogat-Behörde vom Mittwoch soll zudem der Warenübergang Kerem Schalom vollständig geöffnet und die Zahl der Einreisegenehmigungen für Geschäftsleute aus dem Gazastreifen von 5000 auf 7000 erhöht werden. Allerdings gelte das nur für Geimpfte oder Genesene.
Eine weitere Maßnahme ist die Vergrößerung der Wasserversorgung des Gazastreifens um fünf Millionen Kubikmeter.
Bei dem elftägigen militärischen Schlagabtausch im Mai wurden laut offiziellen Angaben 13 Menschen auf israelischer und 255 auf palästinensischer Seite getötet. Ägypten vermittelte eine Waffenruhe, die am 21. Mai in Kraft trat.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала