Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Selbstmordattentäter im Visier: US-Rakete trifft Wohngebiet in Kabul – Tote und Verletzte

© REUTERS / STRINGERPrivathaus im 15. Polizeibezirk in Kabul, welches nach dem US-Angriff auf einen Selbstmordattentäter teilweise zerstört wurde
Privathaus im 15. Polizeibezirk in Kabul, welches nach dem US-Angriff auf einen Selbstmordattentäter teilweise zerstört wurde - SNA, 1920, 29.08.2021
Abonnieren
In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat sich Medienberichten zufolge eine weitere Explosion in einem Wohngebiet ereignet. In den sozialen Netzwerken kursieren mehrere Videos, in denen eine schwarze Rauchwolke am Himmel zu sehen ist.
Bei der Explosion handelte es sich um einen militärischen Schlag, der von den USA durchgeführt wurde, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf zwei US-Beamte berichtet.
Nach Taliban*-Angaben war der US-Luftangriff auf einen Selbstmordattentäter des "Islamischen Staates"(IS)** in einem Fahrzeug abgezielt, der einen Anschlag im Kabuler Flughafen während der Evakuierung des US-Militärs verüben wollte. Ein US-Militärsprecher bestätigte die Angaben gegenüber Reuters.
Nach dem Anschlag habe es “erhebliche Sekundärexplosionen“ gegeben, sagte der CENTCOM-Sprecher Bill Urban. Dies deute darauf hin, dass sich in dem Fahrzeug eine „beträchtliche Menge eines explosiven Materials“ befunden habe, so Urban weiter. Eine "unmittelbare Bedrohung" für den Flughafen sei beseitigt worden. Hinweise auf zivile Opfer des Angriffs gebe es zunächst nicht.
Die afghanische Nachrichtenagentur Aśvaka berichtete dagegen von zwei Toten und drei Verletzten. Auch Frauen und Kinder seien unter den Opfern.
Der lokale Fernsehsender ArianaNews berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, dass sechs Menschen, darunter vier Kinder, beim Einschlag einer Mörsergranate in einem Kabuler Privathaus im 15. Polizeibezirk getötet worden seien. Dabei seien zwei Fahrzeuge und Teile des Hauses zerstört worden. Es war nicht unmittelbar klar, ob diese Opfer möglicherweise nicht einer Mörsergranate, sondern dem US-Luftschlag zuzurechnen gewesen seien. Im 15. Polizeibezirk befindet sich auch der Flughafen.
Am Donnerstag war es in Afghanistan zu mehreren Explosionen mit mehr als 170 Toten gekommen. Vor dem Kabuler Flughafen gab es zwei Explosionen – eine an einem der Zugänge zum Passagierterminal und eine bei einem nahegelegenen Hotel. Die USA haben dabei 13 Angehörige ihrer Streitkräfte verloren. Später kam es noch zu weiteren Explosionen im Stadtgebiet von Kabul. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS; auch Daesh) bekannte sich zu den Angriffen.
Nach der tödlichen Anschlagsserie hat US-Präsident Joe Biden am Freitag vor einer neuen Terror-Attacke in den nächsten 24 bis 36 Stunden gewarnt.

Machtübernahme der Taliban in Afghanistan

Anfang August hatten die Taliban* ihre Offensive gegen die Regierungstruppen in Afghanistan intensiviert. Am 15. August drangen die Kämpfer in die Hauptstadt, Kabul, ein und brachten den Präsidentenpalast unter ihre Kontrolle. Am 16. August verkündete ein Taliban-Sprecher, dass der Krieg in Afghanistan beendet sei und die Regierungsform im Land in Kürze geklärt werden würde.
Die Provinz Pandschir nordöstlich von Kabul ist die einzige, die noch nicht von den Taliban-Kämpfern kontrolliert wird.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
**Islamischer Staat (IS, auch Daesh) – Terrorvereinigung, in Deutschland und Russland verboten.
Letztes britisches Militärflugzeug verlässt Kabul (Foto von British Ministry of Defence) - SNA, 1920, 29.08.2021
Afghanistan
Ende der Afghanistan-Mission: Letztes britisches Militärflugzeug verlässt Kabul
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала