Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Taliban wollen sportliche Aktivitäten im Lande wiederaufnehmen – Medien

© AFP 2021 / AAMIR QURESHITaliban-Kämpfer in Kabul
Taliban-Kämpfer in Kabul - SNA, 1920, 29.08.2021
Abonnieren
Die militant-islamistische Bewegung Taliban*, die die Macht in Afghanistan beansprucht, soll die Wiederaufnahme von Sportwettbewerben im Lande angekündigt haben. Dies berichtete der einheimische private Sender 1TV am Sonntag.
„Die Taliban kündigen die Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten in Afghanistan an“, teilte der Sender auf Twitter mit.
Eine konkrete Frist für die Wiederaufnahme der sportlichen Aktivitäten wurde nicht angegeben.
Zuvor war berichtet worden, dass zwei afghanische Sportler am Samstag in der japanischen Hauptstadt eingetroffen sind, um an den Paralympischen Spielen teilzunehmen. Die Athleten waren am vergangenen Wochenende aus Kabul evakuiert worden, verbrachten eine Woche in Paris und schafften es schließlich am Freitagabend nach Tokio.
Letztes britisches Militärflugzeug verlässt Kabul (Foto von British Ministry of Defence) - SNA, 1920, 29.08.2021
Afghanistan
Ende der Afghanistan-Mission: Letztes britisches Militärflugzeug verlässt Kabul
Anfang August hatten die Taliban* ihre Offensive gegen die Regierungstruppen in Afghanistan intensiviert. Am 15. August drangen die Kämpfer in die Hauptstadt ein und brachten den Präsidentenpalast unter ihre Kontrolle. Am 16. August verkündete ein Taliban-Sprecher, dass der Krieg in Afghanistan beendet sei und die Regierungsform im Lande in Kürze geklärt werden würde.
Die Provinz Pandschir nordöstlich von Kabul bleibt die einzige, die noch nicht von den Taliban-Kämpfern kontrolliert wird.
Taliban-Kämpfer in Kabul, Afghanistan - SNA, 1920, 28.08.2021
„Wollen keine humanitäre Katastrophe“: Berlin und London besprechen Lage in Afghanistan
* Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала