Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Sonntagsfrage: SPD überholt Union, Scholz dreimal so beliebt wie Laschet

© AP Photo / Martin MeissnerWahlplakate für kommende Bundestagswahl (Symbolbild)
Wahlplakate für kommende Bundestagswahl (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.08.2021
Abonnieren
Die Sozialdemokraten sind laut einer aktuellen Erhebung des Umfrageinstitutes „YouGov“ auf 24 Prozent bei der Bundestagswahl-Umfrage gekommen. Damit legt die SPD im Vergleich zum Juli acht Prozentpunkte zu und steht vor allen anderen Parteien in der Wählergunst. Darüber informiert das Meinungsforschungsinstitut am Freitag.
„Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre“, dann würden etwa 22 Prozent der Deutschen CDU/CSU wählen, folgt aus der YouGov-Umfrage für August. Dies bedeutet einen Rückgang um sechs Prozentpunkte gegenüber dem Vormonat. Wegen dieser Verluste landete die Union auf dem Platz zwei hinter der SPD.
Wahlen (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.08.2021
Wahlplakate aus dem Jahr 1949 in Mecklenburg-Vorpommern aufgetaucht – CDU will sie entfernen
Die Grünen liegen im Vergleich zum Vormonat unverändert bei 16 Prozent, genauso wie die Linke unverändert bei acht Prozent. Die FDP mit 13 Prozent konnte einen Prozentpunkt gegenüber Juli dazugewinnen, und die AfD mit elf Prozent verlor einen Punkt im Vergleich zum Juli. Sieben Prozent der Wählerstimmen entfallen auf die sonstigen Parteien.
Ähnliche Ergebnisse hatte auch die Forsa-Umfrage am Dienstag präsentiert: Dort lagen die Sozialdemokraten mit 23 Prozent knapp vor den Unions-Schwester-Parteien mit 22 Prozent. Die Insa-Umfrage hatte eine Woche zuvor noch SPD und Union mit jeweils 22 Prozent gleichauf gesehen.
Twitter (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.08.2021
„Perfekte Sache, zu manipulieren“: Twitterer reagieren auf Wahl-O-Mat zu Landtagswahl in Berlin

Kanzler-Direktwahl

Würde es eine Direktwahl des Kanzlers geben, dann würden laut der YouGov-Umfrage derzeit 26 Prozent der Deutschen Olaf Scholz wählen. An der zweiten Stelle landete FDP-Chef Christian Lindner mit zehn Prozent der Wählerunterstützung, knapp vor der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock mit neun Prozent.
Armin Laschet von der CDU kam im August auf Platz vier mit acht Prozent, gefolgt von der AfD- Spitzenkandidatin Alice Weidel mit fünf Prozent und der Linke-Politiker Dietmar Bartsch mit zwei Prozent.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала