Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

EasyJet-Piloten ignorieren „Kotzkurve“ – Anwohner vom Fluglärm am Limit

Abonnieren
Zahlreiche Anwohner der Gemeinden Zeuthen, Eichwalde und Schulzendorf beschweren sich über den Fluglärm, nur weil die EasyJet-Maschinen die sogenannte „Kotzkurve“ nicht fliegen. Anstatt nach dem Abheben von BER eine steile Rechtskurve zu fliegen, bevorzugen sie, über die Wohngebiete zu donnern.
Auch während eines jüngsten Livestreams vom Willy-Brandt-Flughafen wurde von dem Videoreporter Thomas Job und dem Piloten Marcel Hoffmann, dem „Erfinder“ der Hermannkurve, beobachtet, wie von der Südbahn 07R startende EasyJet-Flieger trotz aller Beschwerden doch über die Gemeinden Zeuthen, Eichwalde und Schulzendorf düsen.
Flughafen. Symbolbild - SNA, 1920, 26.08.2021
Bundeswehr-Pilot filmt hochriskanten Nacht-Einsatz in Kabul
„Dies belastet die Gemeinden Zeuthen, Schulzendorf und Eichwalde in besonderem Maße, da alle drei Gemeinden über keinen entsprechenden Lärmschutz nach der Planfeststellung verfügen“, so eine Mitteilung des Portals der Gemeinde Zeuthen.
Dabei sollen alle Piloten, die von der Südbahn des Willy-Brandt-Flughafens starten, ab 180 Meter Höhe eine drastische Kurve nach rechts fliegen.
Für den vergangenen Donnerstagabend war sogar eine Gesprächsrunde in Zeuthen geplant, bei der auch die Vertreter von Easyjet erwartet wurden. Jedoch sagte die Fluggesellschaft ihre Teilnahme an dem Gespräch kurzfristig ab.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала