Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zum Schutz des Parfüms Nr. 5: Chanel kauft weitere Jasminfelder auf

© CC0 / pixabay / invisiblesithParfüm Chanel Nr. 5 (Symbolbild)
Parfüm Chanel Nr. 5 (Symbolbild) - SNA, 1920, 27.08.2021
Abonnieren
Aus Angst vor dem Verschwinden von Blumenernten, die in seinen meistverkauften Parfüms verwendet werden, hat das Mode- und Schönheitsunternehmen Chanel mehr Land in Südfrankreich gekauft, um seine Vorräte an Jasmin und anderen Sorten zu sichern, berichtet Reuters am Freitag.
Der Luxuskonzern hat demnach weitere zehn Hektar (100.000 Quadratmeter) Land gekauft. Zuvor verfügte er über 20 Hektar gemeinsam mit einer einheimischen Familie in der Nähe der Stadt Grasse.
Ende August hatten Dutzende von Arbeitern die Jasminblüten gesammelt, da sie als Hauptzutat für Chanels 100 Jahre altes Parfüm Nr. 5 gelten.
Die Corona-Pandemie soll die Betreiber nicht übermäßig betroffen haben, da die Pflücker draußen arbeiten könnten, hieß es. Durch das Virus hätten allerdings manche Erkrankte ihren Geschmacks- und Geruchssinn verloren – ein besonderes Problem für Parfümeure.
Das Parfüm Chanel N.5 wurde 1921 kreiert und feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Zu Ikonen des Dufts gehören Catherine Deneuve, Marilyn Monroe, Nicole Kidman und Marion Cotillard und mehrere andere.
Chanel-Boutique in Paris. Archivfoto - SNA, 1920, 04.02.2021
Diebe klauen am helllichten Tag Chanel-Taschen im Wert von über 100.000 Euro – Video aus Boutique
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала