Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Großbritannien, USA, Australien und Nato warnen vor Terrorgefahr am Flughafen von Kabul

© REUTERS / Master Sgt. Donald R. AllenEvakuierung am Flughafen von Kabul (Symbolbild)
Evakuierung am Flughafen von Kabul (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.08.2021
Abonnieren
Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat in einem Gespräch mit der „Financial Times“ (FT) gesagt, dass ein Risiko des Anschlags auf dem Hamid Karzai International Airport von Tag zu Tag steige. Die Warnung wurde ausgesprochen, als westliche Länder am Vortag wegen terroristischer Bedrohung ihren Bürgern von Reisen zum Flughafen abgeraten hatten.
Laut Stoltenberg sei die Terrorgefahr auf dem Flughafen nicht „theoretisch“, sondern „real“. Der Westen stehe aktuell vor einem Dilemma. „Einerseits möchten wir so viel Zeit wie möglich haben, um so viele Menschen wie möglich herauszuholen“, erklärte Stoltenberg am Donnerstag gegenüber FT. „Gleichzeitig (...) wenn wir über den 31. August hinaus bleiben, vor allem wenn wir nicht zumindest eine Art stillschweigende Zustimmung der Taliban* haben, steigt die Gefahr von Anschlägen“, so der Nato-Chef.
Deutsches Evakuierungsflugzeug in Taschkent - SNA, 1920, 26.08.2021
Afghanistan
Weitere Bundeswehrmaschine startet für Evakuierung in Richtung Kabul
Am Mittwoch hatte die US-Botschaft in Kabul eine Sicherheitswarnung erlassen, in der sie allen US-Bürger davon abriet, zum Flughafen der afghanischen Hauptstadt zu kommen. „Es sei denn, Sie erhalten individuelle Anweisungen von einem Vertreter der US-Regierung“, lautete die Mitteilung. „US-Bürger, die sich derzeit am Abbey Gate, East Gate oder North Gate aufhalten, sollten das Gebiet sofort verlassen“, so die US-Botschaft.
Auch die britische Regierung hatte am Mittwoch seine Bürger aufgefordert, das Gebiet in der Nähe des Flughafens zu meiden. Noch auf dem Weg zum Internationalen Flughafen Kabul sollen nach Angaben der Regierung Menschen misshandelt worden sein. „Die Sicherheitslage in Afghanistan ist weiterhin unbeständig. Es besteht eine ständige und hohe Bedrohung durch Terroranschläge“, heißt es in dem aktualisierten Reisehinweis.
Von der Terrorgefahr am Flughafen von Kabul sprach am Donnerstag auch die australische Außenministerin Marise Payne. Australien evakuiert seit mehr als einer Woche seine Bürger und Visuminhaber vom Flughafen Kabul. Am späten Mittwoch hatte Canberra seine Bürger und Personen mit australischen Visa auch aufgefordert, das Gebiet des Flughafens in Kabul zu verlassen und dort nicht mehr hinzureisen.
Panzerabwehrraketensystem des  Typs Kornet-EM - SNA, 1920, 24.08.2021
Afghanistan
Russland stärkt Auslandsbasis an Grenze zu Afghanistan mit Panzerabwehrsystemen
Bereits vor einer Woche hatte die Deutsche Botschaft Bürgern abgeraten, sich ohne die offizielle Aufforderung aus dem Amt dem Flughafen zu nähern. Am Montag hatte die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer vor wachsender Terrorbedrohung in Afghanistan gewarnt. „Wir haben unglaublich viele Flüchtlinge in der Stadt: Wir haben eine verschlechterte Versorgungslage. Wir haben zunehmend auch Drohungen, auch von anderen terroristischen Gruppen“, sagte die CDU-Politikerin am Montag bei „Bild TV“.
* Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Belarus) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала