Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Unglaubliche Rettung: Hund verfängt sich in Stadtbahntür und wird von Passant befreit

© CC0 / RebeccasPicturesFreundschaft zwischen Hund und Mensch (Symbolbild)
Freundschaft zwischen Hund und Mensch (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.08.2021
Abonnieren
In Köln-Buchheim ist ein kleiner Hund, dessen Besitzerin eingeschlafen war, aus einer anfahrenden Stadtbahn der Linie 13 auf der Wichheimer Straße selbständig ausgestiegen und hat sich mit der Leine in der Tür verfangen. Dies teilt die Deutsche Presseagentur am Donnerstag mit.
Ein vorbeikommender Passant erkannte demnach die missliche Lage des Hundes und konnte die eingeklemmte Leine aus der Tür reißen. Der Retter, der heute seinen 34. Geburtstag feiert, stürzte und verletzte sich schwer an beiden Händen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht und der Hund in ein Tierheim, bis seine Besitzerin gefunden wird.
Meerschweinchen (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.07.2021
Vergessenes Paket löst Polizeieinsatz in Rostock aus – Meerschweinchen gerettet
Die Ermittlungen laufen aktuell. Es wird nicht schwierig sein, die Besitzerin des Hundes zu finden, da Jimmy, so haben die Polizisten den Hund getauft, eine Steuermarke hat.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала