Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Perfekte Sache, zu manipulieren“: Twitterer reagieren auf Wahl-O-Mat zu Landtagswahl in Berlin

© SNA / Natalja SeliwerstowaTwitter (Symbolbild)
Twitter (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.08.2021
Abonnieren
Die Bundeszentrale für politische Bildung hat einen Wahl-O-Mat zur diesjährigen Landtagswahl in Berlin entwickelt, womit die Wähler ihre Übereinstimmung mit politischen Parteien testen können.
Etwa 2,4 Millionen Berliner sind am 26. September aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Insgesamt werben 34 Parteien um die Gunst der Wähler. Der Wahl-O-Mat stellt einen Fragenkatalog dar, der 38 Thesen zu zentralen Fragen der Berliner Landespolitik enthält. Die zur Wahl stehenden Parteien wurden daraufhin aufgefordert, Stellung zu den einzelnen Thesen zu beziehen.
Nutzer des Wahl-O-Mats können zu jeder einzelnen These „stimme zu“, „stimme nicht zu“ oder „neutral“ anklicken und sich am Ende für maximal acht Parteien entscheiden, die bei der Auswertung berücksichtigt werden sollen. Das Programm kalkuliert dann, welche Partei dem Wähler am nächsten steht, und zeigt zu jeder These die einzelnen Positionen der Parteien.
Einige Twitter-User zeigten sich aber skeptisch:
Mehrere Twitterer wettern gegen die AfD:
SPD Logo - SNA, 1920, 26.08.2021
Mecklenburg-Vorpommern: SPD liegt bei Umfrage zur Landtagswahl vorn
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала