Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zu diesen Zeitpunkten ist Covid-19 am ansteckendsten – Studie

© SNA / Alexey Maishev / Zur BilddatenbankMedizinisches Personal und Patienten in einem Krankenhaus in Moskau
Medizinisches Personal und Patienten in einem Krankenhaus in Moskau - SNA, 1920, 26.08.2021
Abonnieren
Wann sind Covid-19-Kranke am ansteckendsten? Und sind Menschen, die keine Symptome entwickeln, genauso ansteckend wie solche mit Symptomen? Eine Studie gibt Antworten auf diese Fragen.
Je mehr Viruslast im Rachen, desto ansteckender der Infizierte. Diese Rechnung wirkt plausibel und wurde wegen ihrer Plausibilität oft aufgestellt. Indessen hat man dafür natürlich nicht Menschen mit verschiedenen Viruslasten sich gegenseitig anstecken lassen. Doch deckt sich diese Vermutung mit realen Fällen aus der Kontaktverfolgung? Und welche Rolle spielt bei der Ansteckung die Stärke oder Abwesenheit der Symptome?
Eine neue Studie der Boston University School of Public Health (BUSPH) kommt zu folgenden Antworten:
Am ansteckendsten sind Infizierte zwei Tage vor und drei Tage nach Auftreten von Symptomen.
Steckt sich jemand von einem „asymptomatischen“ Mitmenschen an, ist es außerdem wahrscheinlich, dass der Angesteckte auch keine Symptome entwickelt.
Für ihre Studie hatten die Forscher sich Daten aus der Kontaktverfolgung der Zhejiang-Provinz in China angeschaut. Die Verfolgung erstreckte sich von Januar bis August 2020 und umfasste 730 Personen, die im Verlauf der Zeit 8852 enge Kontakte hatten.
Drogen (Symbolbild) - SNA, 1920, 26.08.2021
Erkrankung trotz Impfung: Was bedeuten Impfdurchbrüche?
Mit ihrem Ergebnis bestätigen die Forscher Studien, die die höchste Viruslast etwa zwei Tage vor den ersten Symptomen verorten.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала