Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tumulte bei Fußballspiel in Nizza: Lokales Team ohne Fans auf Tribüne

© REUTERS / ERIC GAILLARDFußball-Ligue 1 - OGC Nizza gegen Olympique de Marseille - Allianz Riviera, Nizza, Frankreich - 22. August 2021. Angreifer stoßen mit Spielern zusammen, als das Spiel unterbrochen wird. REUTERS/Eric Gaillard
Fußball-Ligue 1 - OGC Nizza gegen Olympique de Marseille - Allianz Riviera, Nizza, Frankreich - 22. August 2021. Angreifer stoßen mit Spielern zusammen, als das Spiel unterbrochen wird. REUTERS/Eric Gaillard - SNA, 1920, 25.08.2021
Abonnieren
Der Präfekt des Departements Alpes Maritimes, Bernard Gonzalez, hat nach einer Schlägerei zwischen Fans und Spielern von Marseille bei einem Spiel der französischen Fußballmeisterschaft die Fantribüne des Heimstadions von OGC Nizza geschlossen.
Das Spiel am Sonntagabend in Nizza wurde in der 75. Minute vom Schiedsrichter gestoppt und musste insgesamt anderthalb Stunden lang unterbrochen werden, nachdem der Olympique Marseille-Spieler Dimitri Payet eine der vielen Flaschen, mit denen er von Nizza-Fans beworfen wurde, zurückgeworfen hatte. Daraufhin stürmten wütende Fans auf das Spielfeld, wo es zu Zusammenstößen zwischen Spielern beider Mannschaften, Fans und Ordnern kam. Der Schiedsrichter schickte die Spieler schließlich in die Umkleidekabinen. Nach einer Weile kehrte Nizza auf das Spielfeld zurück. Die Spieler aus Marseille weigerten sich hingegen, das Spiel fortzusetzen. Zum Zeitpunkt des Vorfalls stand es 1:0 für Nizza.

„Angesichts der Schwere der Vorfälle hat der Präfekt des Departements Alpes Maritimes heute Abend, ohne die Sanktionen der Ligue de Football Professionnel (LFP) abzuwarten, die Entscheidung getroffen, die Fan-Tribüne, auf der sich die Vorfälle ereignet haben, für vier Spiele zu schließen“, heißt es in der Verordnung von Bernard Gonzalez.

Die Staatsanwaltschaft von Nizza hat eine Untersuchung über diese Massenschlägerei während eines französischen Meisterschaftsspiels eingeleitet. Der Vorfall wird auch von der Disziplinarkommission der Ligue 1 behandelt werden.
Spiel Nizza-Marseille nach Tumulten unterbrochen - SNA, 1920, 23.08.2021
Tumulte beim Fußballspiel: Fans stürmen Rasen – Spielabbruch
Zuvor hatte der Präsident von Olympique Marseille, Pablo Longoria, erklärt, dass der Verein beschlossen habe, nicht zum Spiel zurückzukehren, weil „die Sicherheit der Spieler nicht garantiert war“, während der Präsident von OGC Nizza, Jean-Pierre Riviera, die Spieler von Marseille beschuldigte, Konflikte mit den Fans angezettelt zu haben, die schließlich auf das Spielfeld liefen und das Spiel störten. Wie „L'Equipe“ berichtet, wurden die Marseille-Spieler Dimitri Payet, Mattéo Guendouzi und Luan Peres bei dem Zusammenstoß mit der Menge verletzt.
Mehr zum Thema Sport finden Sie in unserer Rubrik
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала