Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Technische Uni Darmstadt: Nach mutmaßlicher Giftattacke kein Opfer mehr in Klinik

© sasint / PixabayArzt (Symbolbild)
Arzt (Symbolbild) - SNA, 1920, 25.08.2021
Abonnieren
Alle sieben Opfer des mutmaßlichen Giftanschlags an der Technischen Universität (TU) Darmstadt sind aus dem Krankenhaus entlassen worden. Eines von ihnen schwebte zwischenzeitig in Lebensgefahr. Ursache war ein gesundheitsschädlicher Stoff in Milchpackungen und Wasserbehältern. Die Ermittlungen laufen.
Nach dem mutmaßlichen Giftanschlag auf einem Campus der Technischen Universität (TU) in Darmstadt muss keines der Opfer mehr in einem Krankenhaus behandelt werden. „Nach unserer Kenntnis sind alle aus der Klinik raus“, sagte ein Sprecher der TU am Mittwoch. Sieben Menschen hatten am Montag Vergiftungserscheinungen aufgewiesen. Ein 30 Jahre alter Student befand sich zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Nach Angaben der Ermittler waren mehrere Milchpackungen und Wasserbehälter mit einem gesundheitsschädlichen Stoff versetzt worden.
Technische Universität Darmstadt - SNA, 1920, 23.08.2021
Sieben Menschen an TU-Darmstadt offenbar vergiftet – Ermittlungen
Eine 40-köpfige Mordkommission will möglichst rasch den oder die Verursacher finden. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft kann diese je nach Stand der Ermittlungen aufgestockt werden.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала