Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

TU Darmstadt spricht von mutmaßlichem Giftanschlag – Ermittlungen wegen versuchten Mordes

© CC0 / Hans Braxmeier / PixabayPolizeiautos in Deutschland (Symbolbild)
Polizeiautos in Deutschland (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.08.2021
Abonnieren
Nach den jüngsten Vergiftungserscheinungen bei mindestens sieben Personen an der Technischen Universität Darmstadt spricht die Uni von einem mutmaßlichen Giftanschlag. Das geht aus einem entsprechenden Statement hervor.
„Wir sind erschüttert angesichts der offensichtlichen Straftat, die sich an unserer Universität ereignet hat“, so die Präsidentin der TU Darmstadt, Professorin Tanja Brühl.
„Mein Mitgefühl gilt den Betroffenen, die umfassend ärztlich versorgt werden. Ich werde so schnell wie möglich mit ihnen persönlichen Kontakt aufnehmen, sofern es ihr Zustand erlaubt.“
Nach ersten Ermittlungen der Polizei sollen sieben Beschäftigte der TU Darmstadt vermutlich Opfer eines Giftanschlags geworden sein.
Technische Universität Darmstadt - SNA, 1920, 23.08.2021
Sieben Menschen an TU-Darmstadt offenbar vergiftet – Ermittlungen

Ermittlungen wegen versuchten Mordes

Später wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Darmstadt die Ermittlungen übernommen und ein Verfahren wegen des Anfangsverdachts des versuchten Mordes eingeleitet habe. Beim Polizeipräsidium Südhessen wurde zur Aufklärung des Tatgeschehens die 40-köpfige Mordkommission „Licht“ eingerichtet. „Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren und die Polizei tut alles, um zeitnah den oder die Verursacher zu ermitteln“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen.
Am Montag mussten sieben TU-Angehörige mit Vergiftungserscheinungen in Krankenhäuser gebracht werden. Offenbar sollen im Gebäude L2|01 (Fachbereich Material- und Geowissenschaften) auf dem Campus Lichtwiese an mehreren Orten Getränke und Wasserbehälter mit chemische Substanzen versetzt worden sein.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала