Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Tödlicher Waldbrand in Südfrankreich durch Kippe verursacht? Behörden wollen zusätzliches Gutachten

© REUTERS / ERIC GAILLARDNiedergebrannter Campingplatz im Départements Var, Frankreich, der 17. August 2021
Niedergebrannter Campingplatz im Départements Var, Frankreich, der 17. August 2021   - SNA, 1920, 20.08.2021
Abonnieren
Vertreter französischer Behörden haben sich gegenüber Medien über mögliche Ursachen des Waldbrandes geäußert, der unweit des Riviera-Urlaubsorts Saint-Tropez ausbrach und zwei Todesopfer forderte.
Der Brand sei offenbar durch einen Zigarettenstummel ausgelöst worden, der an einer Autobahn-Raststätte in der Gemeinde Gonfaron des Départements Var geworfen worden sei, schreibt die Zeitung „Le Parisien“ am Donnerstag unter Verweis auf Quellen. Dies sei die „wahrscheinlichste Hypothese“.
Der Staatsanwalt der Stadt Draguignan, Patrice Camberou, warnte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP davor, jetzt mit Gewissheit über Ursachen des Brandes zu sprechen.
„Diese Kippen sind eine mögliche Ursache, aber nicht unbedingt die Ursache“, so der Beamte.
Neben der Recherche der Polizei sei ein zusätzliches Gutachten notwendig. Nach AFP-Informationen wird neben der Untersuchung von Brandursachen nun auch wegen einer möglichen fahrlässigen Tötung ermittelt, nachdem im Dorf Grimaud zwei Leichen entdeckt wurden.
Bei den Todesopfern handelt es sich Medienberichten zufolge um einen Mann in seinen Fünfzigern und eine 32-jährige Urlauberin. Die Verwaltung des Départements bestätigte am Donnerstag auf ihrer offiziellen Webseite die Totenzahl und gab bekannt, dass sieben Einsatzkräfte leichte Verletzungen erlitten hätten. 19 Personen hätten Rauchvergiftungen. Mehr als 7500 Menschen seien wegen des Waldbrandes evakuiert worden, 8100 Hektar Fläche hätten gebrannt.
Nach fünf Tagen der Brandbekämpfung wurde das Feuer am Freitag laut der AFP unter Kontrolle gebracht, allerdings nicht gelöscht. Erneute Feuerausbrüche seien wetterbedingt nicht ausgeschlossen.
Feuerwehr (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.08.2021
Feuerwehr-Großeinsatz wegen Feldbrand bei Frankfurt (Oder) – Fotos
Frankreich ist neben Algerien, Griechenland, der Türkei, Portugal, Marokko und Italien ein weiteres Land im Mittelmeerraum, das von Waldfeuern heimgesucht wird. Aus mehreren Mittelmeer-Gegenden wurden vor kurzem Rekordtemperaturen gemeldet. Experten schließen einen Zusammenhang mit dem Klimawandel nicht aus.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала