Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Zu sexy für den Job? Spital in USA feuert Krankenschwester

© CC0 / 今晓纲 / PixabayKrankenschwester (Symbolbild)
Krankenschwester (Symbolbild) - SNA, 1920, 20.08.2021
Abonnieren
Die Krankenschwester und dreifache Mutter, Alli Rae, aus den USA ist laut Medienberichten von dem Spital entlassen worden, weil sie freizügige Fotos ins Netz gestellt und damit zusätzliches Geld verdient hat.
Demnach hatte Alli Rae zuerst ein paar Bikiniaufnahmen auf ihrem Instagram gepostet. Schnell habe sie 73.000 hauptsächlich männliche Fans gehabt, hieß es. Ein paar fragten die 37-Jährige nach Nacktbildern, worauf Rae als Test ein „OnlyFans“-Konto eröffnete, wo jeder unzensiert posieren und dafür kassieren darf.
„Ich zeigte zwei ziemlich harmlose Bilder und machte dann zwei Wochen nichts. Trotzdem bekam ich plötzlich ein paar Hunderte Abos, die mir im ersten Monat 8000 Dollar (knapp 7000 Euro) einbrachten. Es war verrückt“, zitieren Medien Rae.
Doch die Kollegen bekamen von den Fotos Wind und verpetzten die Krankenschwester bei ihren Vorgesetzten. Daraufhin stellte die Einrichtung der Frau ein Ultimatum: Entweder alle Bilder werden umgehend gelöscht oder sie wird gefeuert. Schließlich sei sie entlassen worden.
„Als mein Mann mir grünes Licht gab und wir unsere 17 und 18 Jahre alten Kinder gewarnt hatten, entschied ich mich für meine OnlyFans-Karriere.“ Jetzt verdiene Rae mehr Geld im Monat als vorher im Jahr: Statt schlecht bezahlte 14-Stunden-Schichten zu schieben, erhalte die Blondine jetzt 200.000 Dollar (mehr als 170.000 Euro) im Monat.
Meeting (Symbolbild) - SNA, 1920, 13.07.2021
Glücklich bei der Arbeit? So geht’s am besten: 6 Tricks für mehr Zufriedenheit im Job
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала