Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Moralische Verantwortung“: Seehofer für Aufnahme von afghanischen Ortskräften

© REUTERS / Axel SchmidtBundesinnenminister Horst Seehofer
Bundesinnenminister Horst Seehofer  - SNA, 1920, 19.08.2021
Abonnieren
Seit der Machtübernahme durch die Taliban* in Afghanistan hängt die Frage der Sicherheit der afghanischen Ortskräfte und ihrer Familienangehörigen in der Luft. Nun hat sich der Bundesinnenminister Horst Seehofer am Donnerstag ausdrücklich zu ihrer Aufnahme bekannt.
„Es ist vollkommen unbestritten, dass die Ortskräfte und ihre Familienangehörigen nach Deutschland kommen sollen und dass es dafür auch eine moralische Verantwortung gibt“, sagte der CSU-Politiker.
Ihm zufolge könnte man dies so organisieren, dass Visaverfahren und Sicherheitsüberprüfung erst nach der Einreise der Betroffenen durchgeführt werden würden. Das beinhalte ein gewisses Sicherheitsrisiko, aber das sei die Lösung momentan, erklärte Seehofer. Die notwendige Sicherheitsüberprüfung werde dann vor Ort lediglich in Sekunden erledigt.
„Natürlich Journalisten, die für deutsche Sender oder Zeitungen gearbeitet haben - das sind alles Sachverhalte, wo ich dafür werbe, dass wir großzügig sind“, sagte er abschließend.

Rettungsaktion aus Afghanistan

Die Bundeswehr, die in dieser Woche ihre Rettungsaktion für Deutsche und Afghanen begann, hat bislang mehr als 900 deutsche Staatsbürger und afghanische Ortskräfte aus Kabul ausgeflogen. Am frühen Mittwochmorgen soll in Frankfurt noch eine Lufthansa-Maschine mit rund 130 Evakuierten gelandet sein. In der Nacht zum Donnerstag kamen zwei weitere Flugzeuge mit 500 aus Afghanistan evakuierten Menschen an Bord am Frankfurter Flughafen an.
Eine Lufthansa-Maschine in Frankfurt - SNA, 1920, 19.08.2021
Afghanistan
Weitere Flugzeuge mit Evakuierten aus Afghanistan in Frankfurt gelandet
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgisistan, Russland, Tadschikistan, Weißrussland) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала