Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russland: Kampfflieger MiG-29 abgestürzt – Pilot tot

MiG-29 - SNA, 1920, 19.08.2021
Abonnieren
Ein Kampfflieger MiG-29-SMT ist während eines Übungsflugs im südrussischen Gebiet Astrachan abgestürzt, der Pilot ist ums Leben gekommen. Das berichteten lokale Medien unter Berufung auf die Pressestelle des Südlichen Militärbezirkes am Mittwoch.
Das Flugzeug stürzte an einer unbewohnten Stelle auf dem Testgelände Aschuluk ab. Der Flug wurde ohne Munition durchgeführt.
„Dies sind normale plangemäße Nachtflüge, die höchstwahrscheinlich mit irgendwelchen Übungs- und Trainingsaufgaben verbunden sind. Dies wird in bestimmten Rangierhöhen geübt. Vielleicht handelt es sich um eine Kollision mit einem künstlichen oder natürlichen Hindernis, das während des Abstiegs nicht bemerkt wurde“, erklärte der Pilot Wladimir Popow gegenüber der Zeitung „Iswestija” mögliche Gründe des Vorfalls.
Er räumte außerdem ein, dass es beim Manövrieren zu einem Verlust der Höhenkontrolle kommen konnte. Es sei nicht ausgeschlossen, dass der Pilot abgelenkt wurde oder Geräte ausfielen.
Eine spezielle Kommission der Luft- und Weltraumkräfte traf am Unglücksort ein, um die Ursachen des Vorfalls zu untersuchen.
Russischer Kampfjet „The Checkmate“ - SNA, 1920, 21.07.2021
„Schachmatt“: Russland präsentiert neues Stealth-Kampflugzeug
MiG-29 ist ein multifunktionelles sowjetisches Flugzeug, das in den 1970er Jahren entwickelt wurde. Es gehört zur vierten Generation der Kampfflugzeuge und zeichnet sich durch seine Manövrierfähigkeit aus.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала