Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„30.000 amerikanische US-Truppen in Taiwan“: Senator begeht Twitter-Fauxpas

© AP Photo / Shakh AivazovUS-Soldaten (Archivbild)
US-Soldaten (Archivbild) - SNA, 1920, 17.08.2021
Abonnieren
Der hochrangige US-Senator John Cornyn, der auch Mitglied im Geheimdienstausschuss des US-Senats ist, hat einen kontroversen Tweet abgesetzt, wonach die USA 30.000 Soldaten in Taiwan stationiert haben. Die darauf folgenden Reaktionen in den Medien und sozialen Netzwerken haben ihn nun dazu genötigt, die Nachricht zu löschen.
In seinem Tweet listete der Republikaner die nach seinen Angaben aktuelle Zahl der in Südkorea, Deutschland, Japan, Chinas Taiwan und auf dem afrikanischen Kontinent stationierten US-Truppen auf und enthüllte dabei überraschenderweise, dass die USA 30.000 Soldaten auf der chinesischen Insel Taiwan stationiert haben.
Sollte dies wahr sei, handele es sich um eine militärische Invasion und Besetzung von Taiwan und entspreche der Kriegserklärung der USA an China, kommentierten mehrere chinesische Experten.
„Sollten die USA wirklich heimlich 30.000 Soldaten auf der chinesischen Insel Taiwan stationiert haben, mischen sich die USA als externe Kraft in Chinas innere Angelegenheiten ein, was gegen Chinas Anti-Sezessionsgesetz verstößt. Dies würde einen militärischen Konflikt zwischen den beiden Ländern auslösen“, sagte beispielsweise Song Zhongping, ein chinesischer Militärexperte am Dienstag gegenüber der „Global Times“.
Nach Meinungen der Beobachter würde ein solcher Schritt einer militärischen Invasion und Besetzung von Chinas Taiwan und einer Kriegserklärung an China gleichkommen.
Das Verteidigungsamt der Insel hat am Dienstag laut Medien den Tweet dementiert und erklärt, die Informationen seien falsch und man würde sich dazu nicht weiter äußern.
China und die USA hatten 1979 diplomatische Beziehungen unter der Bedingung aufgenommen, dass die USA ihre offiziellen Beziehungen zur Insel einstellen und die gesamte US-Armee von der Insel abziehen. Das heimliche Verstecken von 30.000 Soldaten auf der Insel Taiwan würde ernsthaft gegen das chinesisch-amerikanische diplomatische Abkommen, gegen das Völkerrecht und sogar gegen das innerstaatliche Recht der USA verstoßen, glaubt ein chinesischer Experte, der sich auf die Taiwan-Frage spezialisiert hat.
Die USA hielten die militärische Kommunikation mit Chinas Taiwan aufrecht, einschließlich Waffenverkäufen und militärischer Ausbildung, hieß es.
Cornyns Tweet löste unter den Internetnutzern eine Welle von Zweifeln aus. Viele kommentierten unter seinem Tweet: „Wie kommt es, dass die USA immer noch Truppen in Taiwan haben“, „also hat die US-Armee eine geheime Division in Taiwan“, „Cornyn muss die Zahl verwechselt haben“ und „das hätte vor 1979 sein sollen“.
Nach der Kontroverse und dem Zustrom negativer Kommentare unter seinem Tweet hat Cornyn seinen Tweet endlich gelöscht.
USS Benfold (Archivbild) - SNA, 1920, 12.07.2021
China „verjagt“ US-Kriegsschiff aus Gewässer nahe der Paracel-Inseln
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала