Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Flutwelle in Höllentalklamm reißt Brücke weg – eine Tote geborgen

Gebirge (Symbolbild) - SNA, 1920, 17.08.2021
Abonnieren
Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wird laut der Deutschen Presse-Agentur (DPA) nach zwei Vermissten gesucht, die von einer Flutwelle in der Höllentalklamm an der Zugspitze mitgerissen wurden.
Am Montagnachmittag war demzufolge nach starken Regenfällen eine Flutwelle durch die bei Wanderern und Touristen beliebte Schlucht nahe Grainau gerauscht. Sie riss mehrere Menschen mit sich. Acht konnten von Rettungskräften in Sicherheit gebracht werden. Die Geretteten seien unterkühlt und durchnässt, aber sonst wohlauf, sagte ein Polizeisprecher am Montagabend nach DPA-Angaben.
Zwei Wanderer werden immer noch vermisst. Die beiden hätten nach Augenzeugenberichten auf einer Holzbrücke über dem wild tosenden Hammersbach gestanden, als die Flutwelle kam, zitiert die Agentur den Pressesprecher des Polizeipräsidiums Südbayern, Stefan Sonntag. Die Brücke sei von der Flutwelle weggerissen worden.
Neues zum Thema: eine tote Frau ist aus dem Wasser geborgen worden, teilte ein Polizeisprecher in Rosenheim gegenüber der DPA mit.
„Es ist eine hochgefährliche Situation, wenn man in der Klamm vom Wasser mitgerissen wird“, so der Behördenvertreter.
Mehr als 160 Retter seien im Laufe des Montagnachmittags im Einsatz gewesen. Unter den vielen Helfern waren auch speziell ausgebildete Canyon-Retter der Bergwacht. Am Abend leuchtete das Technische Hilfswerk einen Teil der Einsatzstelle im Tal aus.
Auch vier Hubschrauber seien vor Ort gewesen, sagte der Polizeisprecher. Teilweise konnten sie aber wegen des schlechten Wetters nicht fliegen. Ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zur Suche nach Menschen ist ebenso am Unglücksort.
Nach Informationen der Gemeinde Grainau ist der Weg durch die Höllentalklamm sowie übers Hupfleitenjoch zum Stand am Montag bis auf Weiteres gesperrt. Die Höllentaleingangshütte sei geschlossen, hieß es auf der offiziellen Webseite.
Frauen und Kinder versuchen nach der faktischen Machtübernahme der militant-islamistischen Taliban in Afghanistan, ins Gebäude des Flughafens in Kabul einzudringen, 16. 08. 2021 - SNA, 1920, 16.08.2021
Afghanistan
„Verlassen Sie sofort das Safehouse!“: Bundesregierung soll Rettung von Ortskräften aufgegeben haben
Die Höllentalklamm, über die ein Weg zum Gipfel der Zugspitze als Deutschlands höchstem Berg führt, war 1902 bis 1905 erschlossen worden. Die spektakuläre Landschaft der Klamm mit Wasserfällen, Stromschnellen und steilen Felswänden lockt alljährlich Zehntausende Besucher an. Nur Stege und in den Fels gesprengte Stollen machen die Klamm überhaupt zugänglich.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала