Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Was für ein Schnäppchen: Südkoreaner kauft gebrauchten Kühlschrank und findet 80.000 Euro

© AFP 2021 / KIM JAE-HWANGeldscheine von südkoreanischer Won (Archivbild)
Geldscheine von südkoreanischer Won (Archivbild) - SNA, 1920, 16.08.2021
Abonnieren
Ein Mann in Südkorea konnte seinen Augen nicht trauen, als er an seinem kürzlich erworbenen Kühlschrank mehrere Bündel Bargeld entdeckte. Die kühle Schatztruhe soll er online gekauft haben. Darüber berichtet das Portal „Mothership“.
Beim Putzen des Kühlschranks hat der Mann demnach unter dem Gerät 2200 Geldscheine, die mit Klebeband unter dem Gerät angebracht waren, entdeckt. Der Betrag werde auf 110 Millionen Won (umgerechnet 80.000 Euro) geschätzt.
Schließlich habe er sich bei der Polizei gemeldet und über seinen Fund informiert. In dem Fall werde zurzeit ermittelt. Nach dem bisherigen Besitzer der Haushaltstechnik werde gesucht. Sowohl der Verkäufer als auch diejenigen, die den Kühlschrank transportiert haben, würden geprüft.
Brieftasche (Symbolbild) - SNA, 1920, 02.06.2021
In Pub verlorene Brieftasche kehrt nach 20 Jahren zu Besitzer zurück
Laut der südkoreanischen Gesetzgebung kann eine Person den Fund behalten, wenn sich der Altbesitzer nicht innerhalb von sechs Monaten finden lässt. Dabei werde der Finder eine Steuer in Höhe von 22 Prozent vom Geld zahlen müssen. Andernfalls müsse er das gefundene Geld zurückgeben.
Wenn der Besitzer des Geldes gefunden werde, werde der Finder zwischen fünf und zwanzig Prozent der Summe als Entschädigung bekommen. Falls sich herausstellen sollte, dass das Geld mit einem Verbrechen zusammenhängt, werde es an den Staat übergeben.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала