Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Russisches Außenministerium: Machtübernahme durch Taliban ist „Versagen“ der USA

© SNA / Maxim BlinovAußenministerium Russlands (Archivfoto)
Außenministerium Russlands (Archivfoto) - SNA, 1920, 16.08.2021
Abonnieren
Vor dem Hintergrund der dramatischen Ereignisse in Afghanistan hat ein Vertreter des russischen Außenministeriums die USA für die Machtergreifung durch die Taliban* verantwortlich gemacht. Er kritisierte die Situation als Ergebnis des Scheiterns der Vereinigten Staaten im Land und zeigte sich über die jetzige Entwicklung der Lage überrascht.
Gegenüber russischen Medien kommentierte Samir Kabulow, Sondergesandter des russischen Präsidenten und Direktor des Zweiten Asien-Departments des russischen Außenministeriums, die Situation in Afghanistan. Dabei ging er auf die Vermutung ein, dass es angeblich bestimmte Vereinbarungen gegeben haben soll, infolge derer es zur Machtübergabe in Afghanistan gekommen war:
„Ich denke, dass die Erfinder solcher Theorien auf irgendeine Art und Weise versuchen, das Versagen der Amerikaner in Afghanistan zu rechtfertigen und die jetzigen Umstände als eine geplante Aktion darzustellen.“
Seiner Meinung nach ist eine solche Position absolut unbegründet.
Ferner bezeichnete er die Einnahme der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die Taliban als „überraschend“:
„In gewisser Weise, ja, es war überraschend, da wir davon ausgegangen sind, dass die afghanische Armee, wie auch immer sie sein mag, noch einige Zeit Widerstand leisten wird.“
Was die neuen Behörden Afghanistans anbelangt, so werde Russland kein vorschnelles Urteil über sie fällen – ob sie anerkannt werden oder nicht, das werde von ihrem Verhalten abhängen, bestätigte Kabulow.
„Wir werden sorgfältig beobachten, wie verantwortungsbewusst sie das Land in naher Zukunft regieren werden. Anhand dessen wird die russische Regierung alle notwendigen Schlussfolgerungen ziehen und eine Entscheidung treffen.“
Russlands Präsident Wladimir Putin am Telefon (Symbolbild) - SNA, 1920, 15.08.2021
Afghanistan
Putin telefoniert mit Usbekistans Staatschef zu Lage in Afghanistan

Keine Gefahr für russische Botschaft in Kabul

Trotz des Vormarschs der Taliban plant Russland vorerst nicht, seine Botschaft in Afghanistan zu räumen. Vertreter der Taliban hätten bestätigt, dass sie den russischen Diplomaten kein einziges Haar krümmen würden und die Diplomaten ihre Arbeit wie gewohnt fortsetzen könnten, erklärte der russische Botschafter in Kabul Dmitrij Schirnow.
„Unser Botschafter steht mit einem Vertreter der Taliban-Führung in Kontakt, morgen trifft er sich, wie er mir vor zehn Minuten mitteilte, mit dem Koordinator der Taliban-Führung für die Gewährleistung der Sicherheit – auch unserer Botschaft. Er wird mit ihm alle Details besprechen, auf welche Art und Weise sie die äußere Bewachung und Sicherheit unserer diplomatischen Vertretung gewährleisten werden.“

Ereignisse überschlagen sich

Die Lage in Afghanistan hat sich in den letzten Wochen besonders verschärft, da die Taliban große Städte einnahmen. Die Medien hatten unter Berufung auf die Angaben der Taliban berichtet, dass die Terror-Organisation bereits die Kontrolle über 90 Prozent des afghanischen Präsidentenpalasts und über fast alle wichtigen Kontrollpunkte in Kabul übernommen hatte.
„Um das Massaker zu verhindern“, war der afghanische Staatschef, Ashraf Ghani, den jüngsten Medienberichten zufolge zusammen mit seiner Frau und seinem Stabschef nach Usbekistan geflüchtet. Am Montagabend hatte der offizielle Sprecher des Taliban-Politbüros, Muhammad Naim, gesagt, der Krieg in Afghanistan sei vorbei. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP sollen die Taliban demnächst die Gründung des „Islamischen Emirats Afghanistan“ verkünden.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Weißrussland) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала