Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Maas ordnet umgehende Evakuierung von Botschaftspersonal aus Kabul an

© AP Photo / Michael SohnBundesaußenminister Heiko Maas
Bundesaußenminister Heiko Maas - SNA, 1920, 15.08.2021
Abonnieren
Die ersten Angehörigen der deutschen Botschaft in Kabul sollen laut Bundesaußenminister Heiko Maas noch im Laufe dieses Sonntags aus der afghanischen Hauptstadt ausgeflogen werden.
Außerdem würden noch in der Nacht Transportflugzeuge der Bundeswehr aufbrechen, „um bei den notwendigen Evakuierungsarbeiten zu unterstützen und diese dann auch in den kommenden Tagen durchzuführen“.
Die Militärmaschinen würden die Menschen zunächst von Kabul aus in ein Nachbarland bringen, sagte Maas weiter.
„Für den anschließenden Transport von da nach Deutschland stellen wir auch zivile Flugzeuge zur Verfügung.“
Ein „operatives Kernteam“ der Botschaft wird Maas zufolge in Kabul am militärisch gesicherten Teil des Flughafens bleiben, um die Arbeitsfähigkeit der Botschaft zu erhalten und um die weiteren Evakuierungsmaßnahmen mitbegleiten zu können.
„Wir setzen jetzt alles daran, unseren Staatsangehörigen und unseren ehemaligen Ortskräften eine Ausreise in den kommenden Tagen zu ermöglichen“, sagte Maas. „Die Umstände, unter denen das stattfinden kann, sind aber derzeit schwer vorherzusehen.“ Deshalb stehe die Bundesregierung auch in einem engen Austausch mit den USA und anderen internationalen Partnern.
„Wir haben uns darauf verständigt, dass wir uns bei den Evakuierungsmaßnahmen in den kommenden Tagen gegenseitig und wechselseitig unterstützen werden.“
Angesichts des Vorrückens der Taliban* auf die afghanische Hauptstadt Kabul war das Botschaftspersonal bereits im Laufe des Tages zum Flughafen gebracht worden. „Die Kolleginnen und Kollegen sind jetzt dort, und sie sind dort in Sicherheit“, sagte Maas.
Jürgen Trittin (Archivbild) - SNA, 1920, 15.08.2021
Afghanistan
„Viel Schuld auf sich geladen“: Trittin attestiert Maas Versagen bei Rettung afghanischer Ortskräfte
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Weißrussland) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала