Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Taliban starten Offensive gegen Kabul – alle Grenzübergänge Afghanistans unter ihrer Kontrolle

© REUTERS / JALIL AHMADKämpfe in der afghanischen Provinz Herat
Kämpfe in der afghanischen Provinz Herat  - SNA, 1920, 15.08.2021
Abonnieren
Die radikal-islamistischen Taliban* in Afghanistan haben nach Angaben von RIA Novosti bereits eine Universität im Westen Kabuls unter ihre Kontrolle gebracht und dort ihre Flagge gehisst. Reuters zufolge hat die Terrorgruppe einen Angriff auf die afghanische Hauptstadt eingeleitet.
Der Präsidentenpalast in Kabul hat sich bereits an die Einwohner der Stadt gerichtet: „Liebe Bürgerinnen und Bürger von Kabul! In einigen abgelegenen Gegenden Kabuls sind Schüsse zu hören. Die Sicherheits- und Verteidigungskräfte des Landes beobachten gemeinsam mit internationalen Partnern die Sicherheitslage in Kabul.“ Der Tweet wurde inzwischen entfernt.
Der örtliche Fernsehsender 1 TV News berichtete hingegen, dass die Taliban Verhandlungen mit der afghanischen Regierung aufgenommen hätten und Kämpfe vermeiden wollten. Demnach wurden die radikalen Kämpfer angewiesen, vorerst nicht in die Hauptstadt einzuziehen.
Laut der Nachrichtenagentur AP soll die Terrorgruppe bereits alle Grenzübergänge des Landes kontrollieren. Die einzige Ausreisemöglichkeit ist demnach der Flughafen in Kabul.
Kurz zuvor nahmen die Taliban Dschalalabad im Osten Afghanistans kampflos ein. Damit verlor die Regierung die vorletzte noch unter ihrer Kontrolle stehende Großstadt des Landes. Ein möglicher Angriff auf ihre letzte Bastion Kabul scheint unausweichlich.

USA wollen Zeit gewinnen

Der US-Sonderbeauftragte für die afghanische Aussöhnung Zalmay Khalilzad habe die Kämpfer der radikalen Taliban aufgefordert, in Kabul nicht einzumarschieren, bis die USA ihre dort verbliebenen Bürger evakuiert hätten, berichtete die New York Times. Die Terrorgruppe forderte demnach im Gegenzug ein Einstellen der durch die Vereinigten Staaten geführten Luftschläge.
Das US-Militär hatte am Donnerstag angekündigt, rund 3000 Soldaten als Verstärkung zum Flughafen Kabul zu verlegen, um die Reduzierung des Personals der US-Botschaft zu unterstützen. Rund 5000 weitere Soldaten werden zudem im Nahen Osten stationiert, um als mögliche Verstärkung bereitzustehen. Wie es heißt, befinden sich in Kabul mindestens 10.000 amerikanische Staatsangehörige.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Weißrussland) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Die Taliban auf dem Vormarsch – Einnahme von Herat - SNA, 1920, 15.08.2021
Afghanistan
Taliban nehmen kampflos Dschalalabad ein – folgt nun eine Offensive gegen Kabul?
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала