Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Waldbrände in Italien fordern fünf Todesopfer

© REUTERS / ANTONIO PARRINELLOWaldbrände in Italien, der 11. August 2021
Waldbrände in Italien, der 11. August 2021 - SNA, 1920, 12.08.2021
Abonnieren
Bei den verheerenden Waldbränden im Süden Italiens sind laut der Zeitung „Corriere della Sera“ fünf Menschen ums Leben gekommen, eine Person wird vermisst, Dutzende mussten evakuiert werden.
In der Stadt Grotteria in der Region Kalabrien sei ein 77-jähriger Rentner gestorben, offenbar bei dem Versuch, Flammen zu bekämpfen, die sich seinem Haus näherten und seinen Tieren drohten, schreibt das Blatt am Mittwoch.
Weitere Todesopfer in der Region sind ein 79-Jähriger aus Cardato sowie eine 53-Jährige und ihr Neffe (34) aus Bagaladi, die ihren Olivenhain vor den Flammen zu retten versuchten. Darüber hinaus sei ein 30-jähriger Bauer in Paternò auf Sizilien ums Leben gekommen. Italienische Feuerwehrleute absolvierten nach Behördenangaben in den letzten zwölf Stunden 528 Einsätze, 230 davon auf Sizilien und 100 in Kalabrien.
In Kalabrien ist der als Unesco-Welterbe geführte Naturpark Aspromonte vom Feuer bedroht. Die Parkleitung richtete sich an die nationalen Streitkräfte mit der Bitte, bei der Feuerbekämpfung zu helfen.
Zu den Waldbränden in Italien kam es nach einer Rekordhitze, die seit Anfang dieser Woche in Südeuropa herrscht. In vielen Regionen des Landes stiegen die Temperaturen auf fast 45 Grad Celsius. In der sizilianischen Stadt Floridia (Freies Gemeindekonsortium Syrakus) soll das Thermometer am frühen Nachmittag 48,8 Grad gezeigt haben. Wird der Wert bestätigt, wäre er ein neuer europäischer Rekord.
Seit Donnerstag gilt in Bologna, Palermo, Rom, Triest und weiteren sechs italienischen Großstädten Alarmstufe Rot, mit der das Ministerium vor negativen Auswirkungen der Hitze auf die Gesundheit sowohl von gesunden Menschen als auch von Risikogruppen, Älteren und Kleinkindern warnt. Am Freitag sollen fünf weitere Städte dazu kommen, darunter Cagliari, Florenz und Bozen.
Vulkan Ätna (Italien) - SNA, 1920, 12.08.2021
Italien: Vulkan Ätna erreicht Rekordhöhe
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала