Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

„Ich habe es satt“: Sohn von Tom Hanks lässt sich über Impfung und Corona aus

© AFP 2021 / MATT WINKELMEYER Chet Hanks und Rita Wilson nehmen am 05. Januar 2020 in Beverly Hills, Kalifornien, an der InStyle And Warner Bros. 77th Annual Golden Globe Awards Post-Party im Beverly Hilton Hotel teil.
 Chet Hanks und Rita Wilson nehmen am 05. Januar 2020 in Beverly Hills, Kalifornien, an der InStyle And Warner Bros. 77th Annual Golden Globe Awards Post-Party im Beverly Hilton Hotel teil.  - SNA, 1920, 12.08.2021
Abonnieren
Chet Hanks, der älteste Sohn des Hollywood-Paares Tom Hanks und Rita Wilson, hat in einem auf Instagram veröffentlichten Video seinem Unmut bezüglich der Corona-Impfung und des Maskentragens freien Lauf gelassen.
Es sei wichtig, sich impfen zu lassen, um die Situation in den Griff zu bekommen, erklärt der 31-Jährige zunächst. Doch das war offenbar sarkastisch gemeint. Denn plötzlich wechseln Hanks' Stimmlage und Gesichtsausdruck und er beginnt zu schreien.
„Ich hatte nie Covid und ihr werdet mich nicht mit dieser verdammten Nadel stechen. Es ist nur eine verdammte Grippe, kommt damit klar!“, brüllt Hanks in seine Handykamera. Wer Angst vor der Krankheit habe, solle zu Hause bleiben: „Wenn du in Gefahr bist, bleib mit deinem Arsch zu Hause! Ich habe es satt, diese verdammte Maske zu tragen!“
Es gebe mehr Beweise für die Existenz von UFOs, als dafür, dass der Corona-Impfstoff gesund sei.
Dabei gehörten seine Eltern zu den ersten Prominenten weltweit, die ihre Covid-19-Erkrankung öffentlich machten. Rita Wilson und Tom Hanks waren im März 2020 positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mehrere Tage verbrachten die beiden im Krankenhaus. Es sei sehr schmerzhaft und unangenehm gewesen, sagte Wilson rund einen Monat später in der US-Sendung „CBS This Morning“. Sie habe knapp 39 Grad hohes Fieber und Schüttelfrost „wie nie zuvor“ gehabt sowie ihren Geschmacks- und Geruchssinn verloren. Die Symptome ihres Mannes seien milder gewesen.
Tom Hanks selbst zeigte in den vergangenen Monaten wenig Verständnis für Maskengegner. Es gebe „eigentlich nur drei Dinge, die wir tun können (...): eine Maske tragen, Social Distancing betreiben und Händewaschen“, sagte der 65-Jährige dem Magazin „People“ im vergangenen Sommer. Wenn jemand es nicht schaffe, sich an diese drei Grundsätze zu halten, solle sich diejenige Person „schämen“.
Tom Hanks (Archiv) - SNA, 1920, 22.12.2020
„Wie ‚The Mandalorian‘, aber ohne Lichtschwerter“: Tom Hanks dreht im neuen Western
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала