Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aktivisten protestieren in Kieler Förde vor israelischer Korvette — Fotos

© CC0 / Michael Treu / Pixabay Hafen von Kiel (Archivbild)
Hafen von Kiel (Archivbild) - SNA, 1920, 12.08.2021
Abonnieren
Greenpeace-Aktivisten aus Israel und Deutschland protestieren am Donnerstag vor einem israelischen Kriegsschiff im Hafen von Kiel, gab die Organisation bekannt und veröffentlichte auf Twitter Fotos der Aktion.
Die Aufnahmen zeigen Rettungsinseln, Kayaks sowie Schwimmerinnen und Schwimmer. Sie ziehen in der Kieler Förde eine Linie vor der Korvette, die laut der Mitteilung mit drei weiteren israelischen Schiffen die Förderung von fossilem Erdgas vor Israels Küste absichern soll.
Die Demonstrierenden halten Banner mit dem Spruch „Schützt das Klima, nicht fossile Energien“ auf Englisch, Deutsch und Hebräisch. Das Kriegsschiff wurde nach Angaben der Naturschutzorganisation von Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS) gebaut und am 28. Juli der israelischen Marine übergeben.
Am Montag war in Genf ein Bericht über die physikalischen Grundlagen des Klimawandels veröffentlicht worden. Der Weltklimarat führt darin die Folgen der menschengemachten Erderwärmung drastischer vor Augen als je zuvor. Meeresspiegelanstieg, Eisschmelze, Hitzewellen, Dürren und Starkregen lassen sich demnach deutlich sicherer vorhersagen als bisher.
Selbst wenn es gelingen sollte, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen, dürfte der Meeresspiegel Ende des Jahrhunderts um bis zu 62 Zentimeter höher sein als 1995 bis 2014. Klimaneutralität heißt, dass nur noch höchstens so viel Treibhausgas ausgestoßen wird wie natürliche Senken aufnehmen können.
Eine Flagge mit dem Firmenlogo von Royal Dutch Shell (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.08.2021
95 Millionen Euro für jahrzehntealte Ölverschmutzung in Nigeria: „Shell sind die Tricks ausgegangen“
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала