Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Außenministerium in Litauen: Wichtige Unterlagen verschwunden

© REUTERS / JANIS LAIZANSDas EU-Land Litauen baut Absperrungen an der Grenze zu Weißrussland, um den Zustrom illegaler Migranten zu stoppen. Druskininkai, 9. Juli 2021
Das EU-Land Litauen baut Absperrungen an der Grenze zu Weißrussland, um den Zustrom illegaler Migranten zu stoppen. Druskininkai, 9. Juli 2021 - SNA, 1920, 12.08.2021
Abonnieren
Eine Sprecherin der litauischen Regierung hat auf das Verschwinden wichtiger Dokumente aus dem Außenministerium in Vilnius hingewiesen. Sie bringt den Vorfall in Zusammenhang mit den derzeitigen Unruhen in der litauischen Hauptstadt sowie in einer Gemeinde nahe der Grenze zu Weißrussland.
Die außenpolitische Sprecherin des litauischen Präsidenten, Asta Skaisgiryte, sagte dem Fernsehsender LRT zufolge, es könne kein Zufall sein, dass die wichtigen Unterlagen aus dem Außenministerium an dem Tag verschwinden, an dem es in der Hauptstadt Vilnius und in der Ortschaft Rudninkai unweit der Grenze zu Weißrussland zu Ausschreitungen komme.
„Unruhen vor dem Parlamentsgebäude und in Rudninkai, während am selben Tag Informationen auftauchen, dass aus dem Außenministerium wichtige Unterlagen entwendet worden sind. Es kommt zu viel zusammen, als dass es noch Zufall sein kann“, sagte die Sprecherin laut dem litauischen Sender.
Hauptquartier der EU-Kommission in Brüssel - SNA, 1920, 11.08.2021
EU-Kommission stellt Litauen knapp 40 Millionen Euro für Migrationsmanagement bereit
Das Außenministerium in Vilnius hat die Äußerung der Regierungsbeamtin nicht kommentiert, erklärte jedoch, es habe am Vortag den Versuch einer Cyber-Attacke auf das Ministerium gegeben.
Am Dienstag kam es vor dem Sejm-Gebäude in Vilnius zu Protesten gegen Einschränkungen, die die litauische Regierung ungeimpften Menschen im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus auferlegt. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Protestierenden zu vertreiben. Am selben Tag brachen Unruhen in einem Flüchtlingslager in der Ortschaft Rudninkai aus. Illegale Migranten beschädigten einen Zaun, 20 Menschen verließen das Lager ohne Erlaubnis, wurden später jedoch wieder ergriffen.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала