Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Bayern: Mann nach Missbrauchsverdacht verhaftet – Familie fordert Freilassung und kämpft mit Polizei

© CC0 / planet_foxPolizei in Bayern (Symbolbild)
Polizei in Bayern (Symbolbild) - SNA, 1920, 11.08.2021
Abonnieren
Die Festnahme eines 22-jährigen Mannes, der im Verdacht steht, ein Sexualdelikt an einem Kind begangen zu haben, hat vor der Polizeiinspektion im oberbayerischen Miesbach zu einer Eskalation mit Steinen und Pfefferspray zwischen dessen Familienmitgliedern und der Polizei geführt. Dies teilte die lokale Polizei am Dienstag mit.
Die Polizei informierte in ihrem Statement, dass es am Montagabend in Hausham zu einem sexuellen Missbrauch an einem Kind gekommen sei. Der 22-Jährige, der laut der Staatsanwaltschaft im Verdacht steht, vor dem Kind im Kindergartenalter sexuelle Handlungen vorgenommen zu haben, wurde schließlich festgenommen und in Untersuchungshaft gebracht.
„Der 22-Jährige und das mutmaßliche Opfer gehören zu einer Gruppe, welche sich gerade auf der Durchreise durch Deutschland befindet“, so die Polizei.
Am Dienstagvormittag tauchten laut der Polizei etwa 25 seiner Familienmitglieder vor der Polizeiinspektion Miesbach auf und forderten die Freilassung des Festgenommenen. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber DPA, dass eine verbale Lösung gescheitert sei.
Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 06.07.2021
Polizist in Bayern wegen heimlichen Sexvideos und Missbrauchsbildern verurteilt
Die Behörde schilderte das Geschehen wie folgt:
„Die Stimmung innerhalb der Personengruppe heizte sich im weiteren Verlauf stark auf, es wurden Steine und Schuhe gegen das Dienstgebäude der Polizei geworfen. Gleichzeitig wurde versucht, gewaltsam in das Dienstgebäude einzudringen, dabei wurde die Eingangstür stark beschädigt.“
Es seien unter anderem geschlossene Einheiten des Polizeipräsidiums München und der Bayerischen Bereitschaftspolizei zu Hilfe gekommen, um die entstandene Situation zu beruhigen. In der Spitze sollen 135 Polizeibeamte im Einsatz gewesen sein.
Kindesmissbrauch im katholischen Piusheim - Symbolbild - SNA, 1920, 27.06.2021
Kindesmissbrauch im Piusheim bei München – weitere Fälle kommen ans Licht
Während der hochdynamischen Situation wurde laut der Pressemitteilung ein Polizeibeamter angegriffen und verletzt, weswegen es zum Einsatz von Schlagstöcken und Pfefferspray kam. Außerdem sollen drei Personen aus der Gruppe der Randalierer leicht verletzt worden sein, eine Person sei ambulant in einem Krankenhaus behandelt worden. Insgesamt wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt.
Die Behörde nahm vier mutmaßliche Randalier fest.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала