Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
Мусор после проливных дождей в Бад-Нойенар-Арвайлере, Германия  - SNA, 1920
Hochwasser in Deutschland
Aktuelle Informationen zu Hochwasser in Deutschland

Flutkatastrophe: Merkel lobt Einigung auf Aufbaufonds als „Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität“

© REUTERS / CHRISTIAN MANGHochwasser in Ahrweiler
Hochwasser in Ahrweiler - SNA, 1920, 10.08.2021
Abonnieren
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die „umfassende Hilfsbereitschaft“ von Ehrenamtlichen und Privatpersonen in den Flutgebieten gewürdigt.
Es handele sich aber um eine Aufgabe von gesamtstaatlicher Dimension, betonte sie nach den Beratungen mit den Ministerpräsidenten am Dienstag und sagte über den vereinbarten Aufbaufonds:
„Das ist ein Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität.“
Für den Wiederaufbau in den Hochwassergebieten haben Bund und Länder einen Fonds von 30 Milliarden Euro vereinbart.
Die Aufbaumaßnahmen allein der Länder werden im Beschluss von Kanzlerin Angela Merkel und der Ministerpräsidenten vom Dienstag mit 28 Milliarden Euro beziffert. Diese wollen Bund und Länder je zur Hälfte finanzieren.
Die Schäden im Umfang weiterer 2 Milliarden Euro betreffen die Infrastruktur des Bundes, für deren Beseitigung dieser allein aufkommt. Dabei handelt es sich vor allem um Autobahnen und Schienenwege.
Überschwemmung in Deutschland - SNA, 1920, 04.08.2021
Hochwasser in Deutschland
Braune Brühe – Hochwasser in NRW spült Nazi-Akten frei
Das Kabinett werde das entsprechende Gesetz in seiner Sitzung am kommenden Mittwoch beschließen, kündigte die Kanzlerin an. Der Bundestag werde dieses voraussichtlich in einer Sondersitzung in der Woche darauf in erster Lesung beraten. Die Verabschiedung könnte dann in der für den 7. September vorgesehenen Sitzung erfolgen.
Betroffen sind vor allem Regionen der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Dort hatten Unwetter mit Starkregen Mitte Juli eine Hochwasserkatastrophe ausgelöst und ganze Landstriche verwüstet. Bislang wurden rund 190 Tote gezählt, mehrere Menschen gelten noch immer als vermisst.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала