Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Mord an katholischem Priester in Frankreich: Tatverdächtiger in Psychiatrie gebracht

© AP Photo / Jean-Francois BadiasFranzösische Polizei (Symbolbild)
Französische Polizei (Symbolbild) - SNA, 1920, 09.08.2021
Abonnieren
Ein ruandischer Flüchtling, der verdächtigt wird, an diesem Montag einen katholischen Priester im westfranzösischen Département Vendée getötet zu haben, ist aus der Haft entlassen und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden, berichtet der lokale Sender „BFM TV“.
Nach Angaben des Senders wurde der psychische Zustand des mutmaßlichen Täters mit dem Haftregime als unvereinbar angesehen.
Wie RTL unter Berufung auf eine mit der Ermittlung vertraute Quelle mitteilte, habe sich ein Mann am Montagmorgen der Gendarmerie in Mortagne-sur-Sèvre gestellt und gesagt, er habe einen Geistlichen getötet. Der 60 Jahre alte Priester Olivier Maire war oberer Priester bei den Missionaren Freres Montfortains.
Nach Angaben von France Bleu handelt es sich um einen 40-jährigen illegalen Migranten aus Ruanda. Im Juli letzten Jahres soll derselbe Täter die Kathedrale von Nantes in Brand gesetzt haben. Er hatte mehrere Monate im Gefängnis verbracht, bevor er unter richterliche Kontrolle freigelassen wurde.
Polizeiauto (Symbolbild)  - SNA, 1920, 09.08.2021
Katholischer Priester in Westfrankreich getötet
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала