Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Historischer Schritt? Kuba erlaubt Gründung von kleinen und mittleren Unternehmen

© AFP 2021 / ADALBERTO ROQUEEin Mann mit der Kubanischen Flagge in Havanna
Ein Mann mit der Kubanischen Flagge in Havanna - SNA, 1920, 07.08.2021
Abonnieren
Die kubanische Regierung hat ein Gesetz verabschiedet, das die Gründung kleiner und mittlerer Unternehmen ermöglicht. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, die auf der Webseite der Nationalversammlung veröffentlicht wurde.
Die Genehmigung erfolgte am Freitag bei einer Sitzung des Staatsrats, an der Präsident Miguel Díaz-Canel per Videokonferenz teilnahm.
„Der Staatsrat billigte das Dekret ‚Über Mikro-, Klein- und Mittelunternehmen‘, das deren kohärente Eingliederung in das Rechtssystem ermöglicht, als Akteure, die zur produktiven Umgestaltung des Landes beitragen“, heißt es in der Mitteilung.
Nach Angaben des kubanischen Ministeriums für Arbeit und Sozialsicherheit arbeiteten Ende 2018 mehr als 580.000 Kubaner in der Privatwirtschaft. Dies entspreche einem Anteil von etwa 13 Prozent der Erwerbstätigen, hieß es.
Im Februar hatte die Regierung beschlossen, einen Großteil der vom Staat kontrollierten Wirtschaft für den Privatsektor zu öffnen. Rund 2000 Tätigkeiten wurden für Selbstständige zugänglich gemacht. Ausgenommen sind Schlüsselbereiche wie Gesundheit, Medien und Bildung.
Proteste in Havanna - SNA, 1920, 31.07.2021
Wegen Unterdrückung von Protesten: USA verhängen Sanktionen gegen Kubas Polizei
Am 11. Juli war es erstmals seit vielen Jahren in zehn kubanischen Gemeinden zu Massenprotesten gekommen, deren Teilnehmer „freie Wahlen“ und Lösungen für soziale Probleme gefordert hatten. Die Anhänger der Regierung hielten als Reaktion ihre eigenen Märsche ab, nachdem der Präsident sie aufgerufen hatte, auf die Straße zu gehen.
Proteste auf Kuba - SNA, 1920, 15.07.2021
US-Politiker ruft zu Luftschlägen gegen Kuba auf
Die kubanische Regierung warf den Vereinigten Staaten vor, hinter den Protesten in Kuba zu stecken. Washington wies die Anschuldigungen zurück.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала