Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Pflanze gegen Covid-19? Forscher finden vielversprechendes Heilmittel

Nigella sativa - SNA, 1920, 04.08.2021
Abonnieren
Der in Nordafrika und Westasien vorkommende Schwarzkümmel (auch Römischer Koriander genannt) kann laut einem Beitrag in der Zeitschrift „Clinical and Experimental Pharmacology and Physiology“ in Zukunft zur Behandlung von Covid-19 verwendet werden.
Ein Forscherteam unter der Leitung von Kaneez Fatima Shad, Professorin an der Australian Catholic University (ACU), stellte fest, dass das aus dieser Pflanze gewonnene Öl Verbindungen beinhaltet, darunter Thymochinon, das die virale Zellproliferation und sekundäre bakterielle Pneumonie hemmen kann.
Covid-19 ist oft mit einer aggressiven entzündlichen und hyperaktiven Immunantwort der Wirtzelle auf das SARS-C0V-2-Virus verbunden, was allgemein als „Zytokinsturm“ bezeichnet wird. Thymochinon könnte potenziell dabei helfen, diesen Entzündungsprozess herunterzufahren und dadurch die Schwere des akuten Atemnotsyndroms zu reduzieren, hieß es.
Coronavirus (Symbolbild) - SNA, 1920, 19.07.2021
Jüngster Bericht: Wissenschaftler schließen künstlichen Ursprung von Coronavirus aus
Die aktiven Bestandteile des Öls sind Gegenstand des aktuellen Forschungsinteresses. So wurde festgestellt, dass sie bei der Behandlung von Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel und Diabetes helfen. Darüber hinaus hat sich Nigella sativa wirksam gegen Staphylococcus aureus erwiesen. Als entzündungshemmendes Mittel hilft dieses Kraut auch Patienten mit allergischer Rhinitis und Sinusitis, Ekzemen und Arthrose.
Australische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass einige Völker Nigella sativa-Samen seit Jahrhunderten als traditionelles Heilmittel gegen eine Vielzahl von Krankheiten, darunterEntzündungen und Infektionen, verwenden.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала