Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Microsoft führt Impfflicht für alle Mitarbeiter ein

© SNA / Vera Golosova  / Zur BilddatenbankMicrosoft-Büro in New York (Archiv)
Microsoft-Büro in New York (Archiv) - SNA, 1920, 04.08.2021
Abonnieren
Nach Google und Facebook hat nun auch der Technologiekonzern Microsoft die Impfpflicht für alle Mitarbeiter eingeführt. Ab September wird von jedem, der ein Microsoft-Gebäude in den USA betritt, ein Impfnachweis verlangt. Darüber berichtet das Technikportal „The Verge“, das eigenen Angaben zufolge über eine Pressemitteilung dazu verfügt.
Mitarbeiter, die eine Krankheit oder einen berechtigten Grund wie z. B. ihre Konfession haben, die sie daran hindert, sich impfen zu lassen, können eine besondere Vorkehrung erhalten. Mitarbeiter, die immungeschwächte Menschen betreuen, oder arbeitende Eltern mit Kindern, die zu jung für eine Impfung sind, können bis Januar von zu Hause aus arbeiten.
Einen Impfnachweis müssen ab September auch alle Lieferanten und Gäste vorzeigen, die die Unternehmensgebäude in den USA betreten wollen. Das Unternehmen hat auch die vollständige Öffnung der Büros von September auf „nicht früher als den vierten Oktober 2021“ verschoben. Von den 180.000 Microsoft-Mitarbeitern weltweit sind rund 100.000 in den USA beschäftigte Angestellte von der Impfpflicht betroffen.
Microsoft werde auch weiter alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie verfolgen und seine Pläne bei Bedarf anpassen, wobei die Gesundheit und die Sicherheit seiner Mitarbeiter oberste Priorität haben.
Spital für Corona-Patienten in Texas  - SNA, 1920, 26.07.2021
Behandlungsresistente tödliche Pilzinfektion in den USA entdeckt
Die Ankündigungen von Microsoft folgen einem Anstieg der COVID-19-Fälle im ganzen Land und strengeren Richtlinien anderer Technologieunternehmen. Facebook verlangt von allen US-Mitarbeitern, in Büros Masken zu tragen, und dass alle Mitarbeiter vor ihrer Rückkehr in die Büros gegen COVID-19 geimpft werden. Facebook rechnet mit einer vollständigen Wiedereröffnung im Oktober. Google verlangt auch, dass Mitarbeiter geimpft werden, bevor sie ins Büro zurückkehren können, und hat diese Rückkehr auf den 18. Oktober verschoben.
Ende Juli hat US-Präsident Joe Biden Anreizzahlungen in Höhe von 100 Dollar (umgerechnet 85 Euro) angekündigt, um die Impfkampagne im Land zu beschleunigen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала