Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde
 - SNA, 1920
Afghanistan
Aktuelle Nachrichten aus Afghanistan

Afghanische Regierung ließ Tausende Taliban-Kämpfer auf US-Druck frei – WSJ

© REUTERS / JALIL AHMADKämpfe in der afghanischen Provinz Herat
Kämpfe in der afghanischen Provinz Herat  - SNA, 1920, 04.08.2021
Abonnieren
Die afghanische Regierung hat im vergangenen Jahr laut der Zeitung „The Wall Street Journal“ auf Druck der USA 5000 Taliban*-Gefangene freigelassen, darunter den Kommandanten, der jetzt den Angriff der militant-islamistischen Organisation auf Laschkargah, die Hauptstadt der Provinz Helmand im Süden des Landes, anführt.
Der Kommandant Mawlavi Talib sei einer von Tausenden ehemaligen Gefangenen, die im Rahmen der Friedensgespräche freigelassen wurden. Sie haben vor ihrer Freilassung ein Abkommen unterschrieben, laut dem sie sich verpflichten, nicht mehr gegen die Regierung zu kämpfen. Doch die meisten sind auf das Schlachtfeld zurückgekehrt, um sich dem Angriff der Taliban auf Städte im ganzen Land anzuschließen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf den Sprecher des afghanischen Verteidigungsministeriums, Fawad Aman.
Die Präsenz der Taliban-Kämpfer sei eine neue Belastung für die Beziehungen zwischen Washington und Kabul, da die von den USA unterstützte Regierung darum kämpft, Taliban-Angriffe im ganzen Land abzuwehren.
Menschen auf einer Straße in Kabul - SNA, 1920, 26.07.2021
Afghanistan
Zahl der zivilen Opfer beispiellos hoch – UN-Bericht zu Afghanistan
In Laschkargah dauern seit Tagen heftige Kämpfe zwischen den Regierungstruppen und den Taliban an. Unter dem Kommando von Talib seien in der vergangenen Woche Hunderte Taliban-Kämpfer in Richtung Stadtzentrum vorgedrungen. Am Dienstag starteten sie einen Angriff auf das Gefängnis von Laschkargah, um die Insassen zu befreien und für den Kampf zu rekrutieren.
Die Kämpfe in Laschkargah sind Teil einer umfassenderen landesweiten Taliban-Offensive, die bis zum letzten Monat die Hälfte der abgelegenen Bezirke des Landes erobert hatte. Taliban-Truppen haben im vergangenen Monat die Verteidigungsanlagen in Kandahar, der zweitgrößten Stadt Afghanistans, durchbrochen, aber die Regierungstruppen halten sich dort stabil.
2020 unterzeichneten Washington und Vertreter der Taliban das erste Friedensabkommen seit mehr als 18 Jahren Krieg. Es sieht den Abzug ausländischer Truppen und den Beginn eines interafghanischen Dialogs nach einem Gefangenenaustausch vor. Im April kündigte US-Präsident Joe Biden, den US-Einsatz in Afghanistan – den längsten US-Einsatz im Ausland – zu beenden. Mehr als 95 Prozent der US-Truppen haben das Land bereits verlassen. Schluss mit dem US-Einsatz sollte ursprünglich am 11. September sein, doch laut Biden endet die Mission etwas früher, nämlich am 31. August.
*Unter anderem von der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (Armenien, Kasachstan, Kirgistan, Russland, Tadschikistan, Weißrussland) als Terrororganisation eingestuft, deren Tätigkeit in diesen Ländern verboten ist.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала