Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Waldbrände in der Türkei: Tiere flüchten vor Flammeninferno

Abonnieren
Schon seit sechs Tagen wüten Waldbrände nahe türkischen Urlaubsorten. Die Zahl der Todesopfer ist auf acht gestiegen. Wie viele Tiere in den Flammen umgekommen sind, ist schwer zu kalkulieren. Wie die verheerenden Waldbrände die Tiere in der Türkei bedrohen – das zeigen wir Ihnen in der SNA-Fotostrecke.
© AP Photo / Mehmet Guzel

Eine Frau rettet sich mit ihren Tieren vor den näher rückenden Flammen in der Ortschaft Cökertme nahe Bodrum.

Eine Frau rettet sich mit ihren Tieren vor den näher rückenden Flammen in der Ortschaft Cökertme nahe Bodrum. - SNA
1/9

Eine Frau rettet sich mit ihren Tieren vor den näher rückenden Flammen in der Ortschaft Cökertme nahe Bodrum.

© REUTERS / Kaan Soyturk

Freiwillige behandeln eine Katze, die bei einem Waldbrand nahe Manavgat, östlich von Antalya, verletzt wurde.

Freiwillige behandeln eine Katze, die bei einem Waldbrand nahe Manavgat, östlich von Antalya, verletzt wurde. - SNA
2/9

Freiwillige behandeln eine Katze, die bei einem Waldbrand nahe Manavgat, östlich von Antalya, verletzt wurde.

© REUTERS / Kaan Soyturk

Überreste eines toten Tieres nach einem Waldbrand.

Überreste eines toten Tieres nach einem Waldbrand. - SNA
3/9

Überreste eines toten Tieres nach einem Waldbrand.

© AFP 2021 / Yasin Akgul

Die von starken Winden, extremer Hitze und Trockenheit begünstigten Brände forderten bislang acht Menschenleben, Einheimische und Touristen mussten das Gebiet verlassen. Einige nahmen Tiere mit.

Die von starken Winden, extremer Hitze und Trockenheit begünstigten Brände forderten bislang acht Menschenleben, Einheimische und Touristen mussten das Gebiet verlassen. Einige nahmen Tiere mit. - SNA
4/9

Die von starken Winden, extremer Hitze und Trockenheit begünstigten Brände forderten bislang acht Menschenleben, Einheimische und Touristen mussten das Gebiet verlassen. Einige nahmen Tiere mit.

© REUTERS / Kaan Soyturk

Die EU schickte Hilfe in die Türkei, Freiwillige helfen den Feuerwehrleuten beim Kampf gegen die Feuerwalzen. Der Kampf gegen die heftigsten Waldbrände der vergangenen Jahrzehnte in der Türkei erfolgt vor dem Hintergrund einer historischen Hitzewelle in Südosteuropa.

Foto: Eine im Feuer verstorbene Schildkröte.

Die EU schickte Hilfe in die Türkei, Freiwillige helfen den Feuerwehrleuten beim Kampf gegen die Feuerwalzen. Der Kampf gegen die heftigsten Waldbrände der vergangenen Jahrzehnte in der Türkei erfolgt vor dem Hintergrund einer historischen Hitzewelle in Südosteuropa.Foto: Eine im Feuer verstorbene Schildkröte. - SNA
5/9

Die EU schickte Hilfe in die Türkei, Freiwillige helfen den Feuerwehrleuten beim Kampf gegen die Feuerwalzen. Der Kampf gegen die heftigsten Waldbrände der vergangenen Jahrzehnte in der Türkei erfolgt vor dem Hintergrund einer historischen Hitzewelle in Südosteuropa.

Foto: Eine im Feuer verstorbene Schildkröte.

© AP Photo / IHA

Ein Mann nach der Rettung seines Hundes aus einem brennenden Haus in einem Dorf nahe Manavgat, wo Waldbrände wüten.

Der Waldbrand, der am vorigen Mittwoch bei Manavgat ausgebrochen war, konnte laut dem türkischen Landwirtschaftsminister Bekir Pakdemirli zum größten Teil lokalisiert werden.

Ein Mann nach der Rettung seines Hundes aus einem brennenden Haus in einem Dorf nahe Manavgat, wo Waldbrände wüten.Der Waldbrand, der am vorigen Mittwoch bei Manavgat ausgebrochen war, konnte laut dem türkischen Landwirtschaftsminister Bekir Pakdemirli zum größten Teil lokalisiert werden. - SNA
6/9

Ein Mann nach der Rettung seines Hundes aus einem brennenden Haus in einem Dorf nahe Manavgat, wo Waldbrände wüten.

Der Waldbrand, der am vorigen Mittwoch bei Manavgat ausgebrochen war, konnte laut dem türkischen Landwirtschaftsminister Bekir Pakdemirli zum größten Teil lokalisiert werden.

© AFP 2021 / Ilyas Akengin

Die türkischen Behörden haben Ermittlungen wegen des Verdachts eingeleitet, dass die am Mittwoch an vier Orten bei Antalya ausgebrochenen Waldbrände durch einen Brandanschlag verursacht worden sein könnten.

Die türkischen Behörden haben Ermittlungen wegen des Verdachts eingeleitet, dass die am Mittwoch an vier Orten bei Antalya ausgebrochenen Waldbrände durch einen Brandanschlag verursacht worden sein könnten. - SNA
7/9

Die türkischen Behörden haben Ermittlungen wegen des Verdachts eingeleitet, dass die am Mittwoch an vier Orten bei Antalya ausgebrochenen Waldbrände durch einen Brandanschlag verursacht worden sein könnten.

© AFP 2021 / Ilyas Akengin

Ein Mann versorgt einen durstigen Hahn mit Wasser.

Ein Mann versorgt einen durstigen Hahn mit Wasser. - SNA
8/9

Ein Mann versorgt einen durstigen Hahn mit Wasser.

© AP Photo / Emre Tazegul

Eine Kuh wartet auf ihre Rettung vor dem Feuer am Strand der Ortschaft Cökertme bei Bodrum.

Eine Kuh wartet auf ihre Rettung vor dem Feuer am Strand der Ortschaft Cökertme bei Bodrum. - SNA
9/9

Eine Kuh wartet auf ihre Rettung vor dem Feuer am Strand der Ortschaft Cökertme bei Bodrum.

Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала