Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Aus Protest gegen Verschweigen von Klimawandel: Britischer Pfarrer näht sich den Mund zu

© SNA / Natalya SeliverstovaPeter-Paul-Kathedrale in Washington
Peter-Paul-Kathedrale in Washington - SNA, 1920, 03.08.2021
Abonnieren
Aus Protest gegen die fehlende Berichterstattung zum Thema Klimawandel in vielen Mainstream-Medien hat sich der pensionierte Pfarrer Tim Hewes aus Großbritannien den Mund zugenäht.
Der 71-Jährige vollzog den symbolischen Akt vor dem Büro von News UK im Zentrum von London, wo der britische Zweig von Rupert Murdochs globalem Nachrichtenimperium, News Corps, untergebracht ist. In einem auf YouTube veröffentlichten Video wirft Hewes dem Medienmogul vor, jahrzehntelang den Klimawandel geleugnet zu haben.
Hewes erklärte, dass Murdoch Einfluss auf die Regierungen habe. Das wiederum habe zu einem Mangel an sinnvollen Maßnahmen gegen die Klimakrise geführt.
Auf dem Bild hält Hewes ein Plakat mit der Aufschrift „Murdoch – der zerstörerischste Mann in der Geschichte des Planeten“. Seiner Meinung nach sollte Murdochs Medienunternehmen „für seine Rolle bei der Zerstörung des Lebens auf unserem Planeten vor Gericht gestellt werden".
Murdoch ist ein US-amerikanischer Großunternehmer und Eigentümer von Hunderten von nationalen und internationalen Verlagen auf der ganzen Welt. Der Medientycoon ist verantwortlich für Zeitungen wie „The Sun“, „The Times“ oder „Fox News“ und „The Wall Street Journal“.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала