Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nato und EU: Iran soll im Öltanker-Fall internationalen Verpflichtungen nachkommen

© AP Photo / Geert Vanden WijngaertNato
Nato - SNA, 1920, 03.08.2021
Abonnieren
Die Nato und die Europäische Union haben sich am Dienstag der internationalen Verurteilung der angeblich iranischen Attacke auf das Öltankschiff „Mercer Street“ im Nordarabischen Meer angeschlossen und Teheran dazu aufgerufen, seinen internationalen Verpflichtungen nachzukommen.

„Wir verurteilen aufs Schärfste und gemeinsam mit den Alliierten den jüngsten tödlichen Angriff auf die MV ,Mercer Street’ vor der Küste von Oman und sprechen Rumänien und dem Vereinigten Königreich unser Beileid wegen der Verluste aus, die sie erlitten haben. Die freie Schifffahrt ist von entscheidender Bedeutung und muss in Übereinstimmung mit dem internationalen Recht aufrechterhalten werden“, erklärte der Nato-Sprecher Dylan White.

White zufolge sind die Verbündeten wegen der iranischen destabilisierenden Handlungen in der Region besorgt.
Das von den USA geführte Militärbündnis spielt weder in der Region noch im Nuklearabkommen mit dem Iran eine Rolle, obwohl einige Mitgliedsstaaten diesbezüglich aktiv sind.
Die EU bedauerte ihrerseits die Attacke und äußerte ihr Beileid gegenüber den Hinterbliebenen und rief dazu auf, eine umfassende und unabhängige Untersuchung durchzuführen.
„Solche Handlungen, die der Sicherheit und der Freiheit in der Region zuwiderlaufen, sind inakzeptabel“, zitierte AP die EU-Sprecherin Nabila Massrali, „alle betroffenen Parteien müssen alle Handlungen vermeiden, die den Frieden und die regionale Stabilität ruinieren könnten.“
Westminster, Großbritannien - SNA, 1920, 03.08.2021
Medienberichte: Großbritannien erwägt mehrere Optionen gegen Iran im Öltanker-Vorfall
London und Washington hatten Teheran eine Attacke gegen den Tanker „Mercer Street“ in der vergangenen Woche angelastet. Der Angriff auf den Öltanker mit israelischem Besitzanteil forderte zwei Todesopfer – einen britischen und einen rumänischen Staatsangehörigen. Der Iran hat eine Teilnahme an der Attacke verneint.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала