Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Vettel verliert zweiten Platz im F1-Rennen nach Disqualifizierung – Aston Martin kündigt Protest an

© SNA / Aleksey Kudenko / Zur BilddatenbankSebastian Vettel (Archiv)
Sebastian Vettel (Archiv) - SNA, 1920, 02.08.2021
Abonnieren
Der deutsche Rennsportler Sebastian Vettel, der bei dem Formel-1-Rennen in Budapest als Zweiter hinter dem Franzosen Esteban Ocon ins Ziel kam, ist laut der offiziellen Webseite des Motorsport-Wettbewerbs disqualifiziert worden.
Nach dem Rennen um den Großen Preis von Ungarn habe der viermalige Weltmeister zu wenig Benzin im Tank gehabt, teilte die F1-Seite in der Nacht zum Montag mit. Statt des geforderten mindestens einen Liters Treibstoff seien im Tank nur 0,3 Liter gewesen. Laut Medien könnte die Benzinpumpe in Vettels Auto defekt gewesen sein.
Aston Martin, das Team des 34-jährigen Heppenheimers, will den Angaben zufolge Protest gegen seine Disqualifikation einlegen. In einem offiziellen Statement betonte die Mannschaft, die Entscheidung der Rennleitung ändere nichts daran, dass Sebastian eine „ansonsten makellose Fahrt“ gezeigt habe.
Im offiziellen Stand nach dem Rennen auf dem Hungaroring wird Vettel noch als Zweiter rangiert. In einer Fußnote ist aber vermerkt, dass das Ergebnis provisorisch sei, „vorbehaltlich des Ausgangs des eingelegten Protests von Aston Martin gegen die Entscheidung der Stewards, Vettel zu disqualifizieren“.
Sollte die Disqualifikation endgültig werden, soll der britische Rekordweltmeister Lewis Hamilton vom Team Mercedes den zweiten Platz beim Grand Prix von Ungarn erben.
Esteban Ocon (l.) und Lewis Hamilton auf dem Podium nach dem Formel-1-Rennen in Budapest, Ungarn, der 1. August 2021 - SNA, 1920, 02.08.2021
Long-Covid-Folgen? Hamilton wirkt geschwächt nach Formel-1-Rennen und muss zum Arzt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала