Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Nach Explosion in Leverkusen: Zwei Mitarbeiter weiterhin vermisst

© REUTERS / INSTAGRAM/ROGERBAKOWSKYExplosion in Chempark, Leverkusen
Explosion in Chempark, Leverkusen - SNA, 1920, 02.08.2021
Abonnieren
Knapp eine Woche nach einer gewaltigen Explosion und dem Brand in einer Sondermüllverbrennungsanlage in Leverkusen gelten zwei Mitarbeiter weiterhin als vermisst.
„Es wurden keine weiteren Menschen geborgen“, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Köln am Montag auf Anfrage der dpa.
Die Staatsanwaltschaft habe Ermittlungen gegen unbekannt wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung und fahrlässiges Herbeiführen einer Explosion aufgenommen.
Die Aufräum- und Bergungsarbeiten werden nach Einschätzung des Chempark-Betreibers Currenta noch viel Zeit in Anspruch nehmen. Einem Sprecher zufolge handelt es sich unter anderem um große Trümmerteile, die zum Teil ineinander verkeilt seien.

Explosion forderte fünf Todesopfer

Nach der Detonation am vergangenen Dienstag waren vier Menschen tot geborgen worden. Ein Schwerverletzter starb später im Krankenhaus. Die Zahl der Vermissten beläuft sich bereits seit einigen Tagen auf zwei.
Explosion im Chempark in Leverkusen - SNA, 1920, 29.07.2021
Explosion im Chempark: Leverkusener schildern Eindrücke von Katastrophe
Nach der gewaltigen Explosion und dem darauffolgenden Brand gingen später Rußpartikel nieder. Anwohner vermuteten giftige Substanzen. Bei einer ersten Analyse das Landesumweltamts wurden gleichwohl keine Rückstände von Dioxin und dioxinähnlichen Stoffen nachgewiesen. Bei den Polychlorierten Biphenylen (PCB) und den Polyzyklischen Aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) wurden sehr geringe Werte gemessen.
Newsticker
0
Neueste obenÄlteste oben
loader
Live
Заголовок открываемого материала
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала