Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

EU begrüßt polnisches Visum für weißrussische Sportlerin Timanowskaja

© SNA / Vladimir Pesnya / Zur BilddatenbankOlympische Spiele in Tokio
Olympische Spiele in Tokio - SNA, 1920, 02.08.2021
Abonnieren
Die EU-Kommission hat sich am Montag solidarisch mit der weißrussischen Athletin Kristina Timanowskaja gezeigt und die Unterstützung durch Mitgliedsstaaten begrüßt.
„Wir drücken gegenüber Kristina Timanowskaja unsere volle Solidarität aus und unsere Achtung vor den Mitgliedsstaaten, die ihr Unterstützung angeboten haben. Und wir begrüßen, dass Polen ihr ein humanitäres Visum ausgestellt hat“, sagte Kommissionssprecherin Nabila Massrali.
Sie betonte zudem, es bestehe die Möglichkeit, dass Timanowskaja den Asyl-Status erwerben könnte.

„Die nationalen Behörden entscheiden über die Verleihung eines Flüchtlingsstatus oder die Gewährung des internationalen Schutzes in einer anderen Form, aber wir sind der Ansicht, dass in einer solchen Situation alle Bedingungen für eine solche Beschlussfassung vorhanden sind“, sagte die Sprecherin.

Zuvor wurde bekannt, dass Timanowskaja ein humanitäres Visum Polens erhalten hat.
Kristina Timanowskaja (Archivbild) - SNA, 1920, 02.08.2021
Olympia in Tokio: Länder bieten belarussischer Athletin Asyl und Hilfe an
Der Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, erklärte am Montagmorgen, dass die EU die Möglichkeit prüfen werde, Timanowskaja, die auf die Rückreise in die Heimat verzichtet habe, politisches Asyl zu gewähren.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала