Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Baby mit Baby im Bauch in Israel auf die Welt gekommen – Medien

© CC0 / sbtlneet / PixabayEmbryo (Symbolbild)
Embryo (Symbolbild) - SNA, 1920, 01.08.2021
Abonnieren
In der israelischen Stadt Ashdod ist laut Medienberichten ein Mädchen mit einem sehr seltenen medizinischen Phänomen auf die Welt gekommen: Das Baby hat einen Embryo in seinem Bauch getragen.
Demnach musste das Kind operiert werden und konnte sogar wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.
Das Phänomen Fetus-in-fetu sei extrem selten und trete nur einmal bei 500.000 Geburten auf, hieß es.
Schon im späten Stadium der Schwangerschaft sei bei Kontrollen und Ultraschalluntersuchungen aufgefallen, dass der Bauch des Mädchens vergrößert war, schrieb die Zeitung „The Times of Israel“. Doch erst nach der natürlichen Geburt wussten die Ärzte schließlich, um was es sich genau handelte: Das Kind trug selbst ein Baby in seinem Körper.
„Wir waren überrascht, als wir entdeckten, dass es sich um einen Embryo handelte“, sagte Omer Globus, der Direktor der Neonatologie des Assuta Medical Center in Ashdod, wo die Kleine geboren wurde.
Es gebe mehrere Theorien, wie es zu Fetus-in-fetu kommen kann. Vorstellbar sei, dass die Schwangerschaft mit Zwillingen beginnt, dann aber einer der Embryonen vom anderen absorbiert wird. „Es passiert als Teil des fetalen Entwicklungsprozesses, wenn sich Hohlräume während der Entwicklung schließen und sich einer der Embryonen in einem solchen Raum befindet“, so Globus. „Der Fötus im Inneren entwickelt sich teilweise, lebt aber nicht und bleibt dort.“
Polizeipatrouille im Freien (Symbolbild) - SNA, 1920, 12.05.2021
Ging mit Baby spazieren: Junge Mutter in Chemnitzer Stadtpark vergewaltigt
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала