Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Terroristen greifen Trauergäste im Irak an – mehrere Tote und Verletzte

© CC0Trauer (Symbolbild)
Trauer (Symbolbild) - SNA, 1920, 31.07.2021
Abonnieren
Bei einem Angriff von Terroristen auf eine Trauerfeier sind im Irak mehrere Menschen getötet und verletzt worden. Das berichtete die staatliche Agentur INA unter Verweis auf Sicherheitskreise.
Demnach ereignete sich der Terroranschlag am Freitagabend in der Nähe der Stadt Jathrib nördlich von Bagdad. Laut Augenzeugen kamen 13 Menschen ums Leben, weitere 50 wurden verletzt. Den Aussagen zufolge griffen Terroristen der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (auch Daesh, IS) * die Trauergäste mit Maschinengewehren an.
Erst vor zehn Tagen waren bei einem Selbstmordanschlag auf einem Markt in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 30 Menschen getötet und mehr als 50 weitere verletzt worden. Ein Selbstmordattentäter hatte sich am vergangenen Montagabend auf einem beliebten Markt in dem schiitischen Viertel Sadr City in die Luft gesprengt.
Erst Ende Januar waren auf zwei Märkten in der irakischen Hauptstadt zwei Selbstmordattentate verübt worden. Dabei waren 32 Menschen getötet und 110 verletzt worden. Damals hatte die Terrormiliz „Islamischer Staat“ den Doppel-Anschlag für sich reklamiert.
Obwohl sich die Sicherheitslage in Bagdad in den vergangenen Jahren deutlich verbessert hatte, leidet das Land immer noch unter den Folgen des Kampfes gegen den IS, der Terroranschläge im Land organisiert. Die irakischen Sicherheitskräfte konnten die Terrormiliz mit internationaler Unterstützung, darunter auch der Vereinigten Staaten, militärisch besiegen. Zellen der Terroristen sind aber weiterhin aktiv und verüben Anschläge.
*Terrororganisation, in Russland und Deutschland verboten
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала