Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Schwere Waldbrände in Türkei: Totenzahl steigt auf sechs

© AP PhotoWaldbrände in der Türkei
Waldbrände in der Türkei - SNA, 1920, 31.07.2021
Abonnieren
Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit den Waldbränden in der Türkei hat sich am Samstag auf sechs erhöht. Mindestens 122 Menschen wurden verletzt. In der südtürkischen Provinz Antalya sind bei Löscharbeiten zwei Waldarbeiter ums Leben gekommen, wie die staatliche Agentur Anadolu berichtete.
Demnach mussten im Bezirk Manavgat von Antalya zwei weitere Viertel aus Sicherheitsgründen evakuiert werden. Bereits zuvor waren dort Häuser niedergebrannt.
Laut Forstminister Pekir Pakdemirli starben bei den Feuern auch zahlreiche Tiere, sowohl Nutzvieh als auch Wildtiere. Freiwillige der Tierschutzorganisation Haytap behandelten verletzte Tiere. Große landwirtschaftliche Flächen seien zerstört.
Am Samstagmorgen waren laut Pakdemirli noch zehn Brandherde aktiv. Die Ursache der Brände sei noch unklar.
„Wir haben 88 der 98 Waldbrände vom 28. bis 31. Juli 2021 unter Kontrolle gebracht. Die Arbeiten zur Löschung von zehn Bränden gehen mit großem Engagement weiter“, twitterte er.
Der türkische Katastrophenschutz hatte am Mittwoch zahlreiche Waldbrände in mehreren Provinzen des Landes registriert. Ein besonders schweres Feuer brach in der Urlaubsregion Antalya aus. Das Feuer war Medien zufolge auch in einem Wald nahe der Küstenstadt Manavgat ausgebrochen. Winde trieben die Flammen in Richtung der Wohnbezirke, mehrere Wohnviertel mussten evakuiert werden.
Bei den Löscharbeiten seien 45 Hubschrauber, sechs Flugzeuge und Tausende Feuerlöschfahrzeuge im Einsatz.
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала