Registrierung erfolgreich abgeschlossen!
Klicken Sie bitte den Link aus der E-Mail, die an geschickt wurde

Scholz liegt bei Kanzlerfrage vor Laschet – Umfrage

© AFP 2021 / TOBIAS SCHWARZSPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Unions-Kandidat Armin Laschet
SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und Unions-Kandidat Armin Laschet  - SNA, 1920, 30.07.2021
Abonnieren
Etwa zwei Monate vor der Bundestagswahl liegt SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in der Gunst der Wähler vor dem Unions-Kandidaten Armin Laschet (CDU). Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 20 Prozent der Deutschen für den aktuellen Finanzminister Scholz stimmen. Das ergab eine aktuelle Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov.
Demnach würden 15 Prozent der Befragten ihre Stimmen NRW-Ministerpräsident Laschet geben, 13 Prozent Grünen-Chefin und Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock.
Einen Monat zuvor konnte der Unionskandidat 21 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen, sein Konkurrent von der SPD 16 Prozent. Baerbock verlor laut der Studie zwei Prozentpunkte.
Die Kanzlerkandidaten der CDU, der SPD und der Grünen nehmen an einer Fernsehdebatte in Berlin teil (Symbolbild) - SNA, 1920, 24.07.2021
Hochwasser in Deutschland
Lehren aus Flutkatastrophe? Deutsche zeigen wenig Vertrauen in Kanzlerkandidaten – Umfrage
Für CDU/CSU würden laut der Umfrage 28 Prozent (minus zwei Punkte im Vergleich zum Vormonat) stimmen. SPD (plus einen Prozentpunkt) und Grüne (minus drei) lagen gleichauf bei 16 Prozent. AfD und FDP konnten sich um jeweils einen Punkt auf zwölf Prozent verbessern. Die Linke landete auf acht Prozent (plus einen Prozentpunkt).
Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September statt.
Die Online-Umfrage wurde vom 23. bis 26. Juli durchgeführt. YouGov nennt eine statistische Fehlertoleranz von 2,1 Prozentpunkten (bei einem Anteilswert von 30 Prozent) und von 1,0 Punkten (bei einem Anteilswert von fünf Prozent).
Newsticker
0
Um an der Diskussion teilzunehmen,
loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich
loader
Chats
Заголовок открываемого материала